Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 16.23 Uhr

Youtube-Video mit Toten Hosen
Fans und Promis unterstützen Fortuna im Abstiegskampf

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf kämpft in der 2. Bundesliga um den Klassenerhalt. Und eine ganze Stadt steht hinter ihrem Klub. Prominente wie die Toten Hosen oder Gitarrist Ronald Hübner von den Broilers zeigen das bei Youtube in einem Fan-Video. Von Jan Dobrick

Die Essenz des Clips, der jetzt auf dem Kanal "fortuna-videos.de" hochgeladen wurde: Kommt alle ins Stadion – und bringt am besten alle mit, die ihr kennt, also Familie, Freunde oder Nachbarn. Fortuna und Fans machen im Abstiegskampf mobil. Das Motto: "Alles aus Liebe – Alle ins Stadion."

"Gemeinsam für Fortuna" heißt das Video, das 2:42 Minuten lang für Gänsehaut sorgt – mit tollen Choreographien und mitreißenden Spielszenen oder Aufnahmen der großen Pryoshow zum 120. Vereinsgeburtstag 2015 am Rheinufer. Dazwischen sind eingefleischte Fans, Spieler und Prominente zu sehen: Die Toten Hosen, Ronald Hübner von der Band Broilers, Torwart Michael Rensing oder Kapitän Oliver Fink. Hosen-Gitarrist "Breiti" bringt es auf den Punkt: "Wir alle, denen der Verein am Herzen liegt, müssen jetzt die Mannschaft unterstützen."

Fortuna-Fans zeigen fantastische Choreos FOTO: Falk Janning

Die Protagonisten sind sich sicher: Ein richtig volles Stadion wird der Mannschaft im Abstiegskampf helfen. Der Zweitligist bietet darum allen Dauerkarteninhabern für die beiden ausstehenden Heimspiele gegen die Würzburger Kickers (Samstag, 6. Mai, 13 Uhr) und Erzgebirge Aue (Sonntag, 21. Mai, 15.30 Uhr) Karten für fünf Euro (Stehplatz) und zehn Euro (Sitzplatz) an – gültig für alle Kategorien. Bis zu vier Tickets je Dauerkarteninhaber können pro Spiel zum Sonderpreis gekauft werden.

"Wir wissen, dass die letzten Spiele richtig eng werden können. Wir wollen deshalb mit allen Fans die ganze Stadt mobilisieren, um unsere Mannschaft zu unterstützen", sagt Fortuna-Boss Robert Schäfer in die Kamera. Campino ergänzt: "Fortuna braucht uns jetzt." Und Marvin von den Ultras Düsseldorf betont: "Gegen Würzburg und Aue müssen wir alle zusammen eine Einheit bilden." Bislang kamen im Schnitt 25.138 Zuschauer in die Esprit-Arena – das sollen unbedingt mehr werden. Viel mehr.

Fortunas Zuschauerschnitt im Jahresvergleich

Auch die Stadt bekennt sich zu ihrem Verein. Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus flattert seit Freitag eine rot-weiße Flagge im Wind. "Natürlich glaube ich an den Klassenerhalt von Fortuna Düsseldorf. Die Moral ist gut. Der Trainer erreicht die Mannschaft. Das Restprogramm ist lösbar. Und die Fans stehen alle voll hinter der Mannschaft. Ich bin überzeugt, wir schaffen das", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel auf Anfrage unserer Redaktion.

Die Düsseldorfer stehen zusammen. Das weiß man nicht erst seit diesem Video. Doch der Clip unterstreicht die bedingungslose Liebe zu dem Traditionsverein. Eine starke Aktion. Hut ab!

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Fans und Promis unterstützen Fortuna im Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.