| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Ferati erhält von Funkel Einsatzgarantie

Fortuna trainiert zwischen zwei Trainingslagern in der Heimat
Fortuna trainiert zwischen zwei Trainingslagern in der Heimat FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Das Testspiel bei Rot-Weiß Oberhausen kommt heute noch zu früh für ihn, doch am Donnerstag auf dem Bieberer Berg in Offenbach wird Arianit Ferati sein erstes Spiel für Fortuna bestreiten. Von Thomas Schulze

Arianit Ferati kann es kaum erwarten. Knapp zwei Wochen nachdem er einen Muskelfaserriss erlitten hat, der ihn die Teilnahme an der U19-Europameisterschaft kostete, hatte der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler der Fortuna wieder den ersten Ballkontakt. Hatte er sich im Trainingslager in Maria Alm lediglich mit Rehaübungen begnügen müssen, so durfte er gestern nachmittag wieder vor den Ball treten - vorsichtig. "Ins Mannschaftstraining darf er am Montag einsteigen", erklärte Trainer Friedhelm Funkel. "Und in Offenbach wird er dann eine Halbzeit spielen." Eine Einsatzgarantie für Ferati als Lohn für seine Arbeit in der Reha.

Beim heutigen Testspiel in Oberhausen (15 Uhr/Live-Ticker) wird Ferati noch einmal zuschauen müssen, wie sich seine Mitspieler quälen. Denn die Begegnung dient der Charakterschulung. "Wir werden am Morgen noch einmal trainieren", kündigte Funkel an. "Das wird dann nicht einfach für die Jungs. Aber wir wollen uns da gut präsentieren. Am Sonntag haben sie dann frei und am Montag geht es mit Vollgas nach Wiesensee." Im Westerwald findet dann das zweite Trainingslager statt.

In Oberhausen trifft auf einen Gegner, der bereits eine Woche früher, am 30. Juli, in die Saison startet. Entsprechend dürften die "Kleeblätter" in der Vorbereitung einen Tick weiter sein. "Körperlich sind die Viertligisten sowieso topfit", sagt Funkel. "Das wird keine leichte Aufgabe. Deshalb werde ich auch wieder ein bisschen durchwechseln." Dafür hat er mehrere gute Gründe. Dabei dürfte er weniger die körperliche Belastung im Sinn haben. Vielmehr möchte er möglichst alle Akteure in der Spielsituation sehen, und er gibt somit allen das Signal, dass sie dazu gehören. "Alle haben ihre Chance", sagt er. "Das Rennen ist völlig offen, und das finde ich sehr positiv." Weil der erfahrene Fußballlehrer strukturiert vorgeht, sagt er aber auch: "In Offenbach wird es dann längere Spielzeiten geben." Der nächste Schritt auf der Suche nach der Formation. Drei Wochen sind es noch bis zum ersten Meisterschaftsspiel. "In Sandhausen werden wir bei 100 Prozent sein", verspricht Funkel.

Keine Chance, sich in die Elf zu spielen, haben die drei ausgemusterten Spieler Karim Haggui, Didier Ya Konan und Mike van Duinen. Haggui ist verletzt, Ya Konan absolvierte eine Laufeinheit, van Duinen trainierte mit der zweiten Mannschaft. Für das Trio geht die Suche nach einem neuen Verein weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Ferati erhält von Funkel Einsatzgarantie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.