Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 17.05 Uhr

3:2 gegen Union Berlin
Neuhaus schießt Fortuna zum Last-Minute-Sieg

Neuhaus-Tor entscheidet das Spiel
Neuhaus-Tor entscheidet das Spiel FOTO: dpa, rwe jai
Fortuna Düsseldorf hat am 5. Spieltag die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga verteidigt. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel gewann gegen Union Berlin mit 3:2 (1:0). Marcel Sobottka, Takashi Usami und Florian Neuhaus trafen für die Gastgeber. Von Jan Dobrick, Düsseldorf

Die Erwartungen an Fortuna Düsseldorf sind nach dem gelungenen Saisonstart gestiegen. Das Ziel wurde klar formuliert, in der vergangenen Woche auch von Trainer Friedhelm Funkel: Das "obere Tabellendrittel" wolle man erreichen, hieß es vom 63-Jährigen, als der Kader für die Spielzeit endgültig feststand. Aber natürlich würde man sich gegen den Aufstieg nicht wehren. "Das ist ein verantwortungsvolles Ziel, wir haben keine Flausen im Kopf", sagte der Coach.

Am Sonntag wurde nun Union Berlin in der Esprit-Arena vorstellig. Ein Klub, der noch ein bisschen ambitionierter in die Saison ging. Vereinspräsident betonte schon im Mai: "Wir wollen aufsteigen. Wenn nicht in dieser Saison, dann in der nächsten. Das Handeln aller im Verein ist darauf ausgerichtet." Über zu wenig Erfolgsdruck kann sich Übungsleiter Jens Keller in der Hauptstadt also nicht beschweren.

Raman und Lovren in der Startelf

Gegen Berlin vertrat Raphael Wolf erneut den verletzten Michael Rensing im Fortuna-Tor. Davor verteidigten André Hoffmann, Kaan Ayhan, Niko Gießelmann und Jean Zimmer im 4-1-4-1-System, das Funkel auf den Rasen schickte. Außerdem von Beginn an auf dem Platz: Adam Bodzek, Marcel Sobottka und Florian Neuhaus. Rouwen Hennings stürmte. Überraschend durfte Davor Lovren links ran, Benito Raman feierte rechts sein Debüt im rot-weißen Dress. Kapitän Oliver Fink saß zunächst auf der Bank, Lukas Schmitz und Takashi Usami auch.

"Es fällt schwer, nicht zu Superlativen zu greifen"

"Um zu bestehen, müssen wir 100 Prozent unserer Leistungsstärke abrufen und flexibel spielen", hatte Funkel gesagt. Und das gelang den Hausherren in der Anfangsphase. 2. Minute, erste Chance: Hoffmann köpfte einen Gießelmann-Freistoß im Flug neben das Berliner Tor. Die Düsseldorfer suchten gleich den Weg nach vorne. Allerdings zeigten sich auch die Gäste gefährlich: Sebastian Polter scheiterte aus rund 16 Metern an Wolf (11.).

Sobottka bringt Fortuna in Führung

Fortuna trat mit viel Selbstvertrauen auf, machte Druck über die Flügel, suchte schnell den Abschluss. Die Hauptstädter hatten sehr viel Mühe damit, die spielfreudigen Rot-Weißen einzubremsen. Vor allem Raman und Lovren machten ordentlich Dampf. Nach 17 Minuten schlug der Ball dann bereits im Berliner Tor ein. Gießelmann brachte eine Ecke in die Mitte, von Bodzek prallte das Spielgerät zu Sobottka und der Mittelfeldmann versenkte es humorlos zum 1:0 ins linke Eck. Für den 23-Jährigen war es schon das dritte Saisontor.

Berlin kam auch danach kaum in die Zweikämpfe, was nicht mit dem aufgeweichten Rasenplatz zu entschuldigen war. Die Folge: Raman (25.) und Sobottka (28.) hätten durchaus erhöhen können. Union war nur selten in der Lage, sich aus der eigenen Spielhälfte zu befreien. Das 2:0 lag in der Luft, fiel aber nicht. Also ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Neuhaus lässt die Arena beben

Den zweiten Durchgang begannen die Berliner engagierter. Bei den Fortunen kam Kapitän Oliver Fink nach 65 Minuten für Lovren rein. Die Düsseldorfer verteidigten die Führung mit Zähnen und Klauen. Der Ausgleich fiel trotzdem. Und auch die Berliner waren nach einer Ecke erfolgreich: Damir Kreilach köpfte ein, Christopher Trimmel hatte serviert (69.).

Fortuna - Berlin: Einzelkritik FOTO: Falk Janning

Keine zehn Minuten später spitzelte Ayhan den Ball nach einem Querpass ins eigene Tor (78.), doch der für Raman eingewechselte Usami konnte den zweiten Fortuna-Treffer erzielen (84.). Und Florian Neuhaus setzte dem Spektakel mit einem Distanzschuss zum 3:2 die Krone auf (90.+1). Fortuna steht mit 13 Zählern weiter auf Tabellenplatz eins vor Darmstadt 98 (zehn Punkte).

"Das ist Gänsehaut pur", sagte Funkel: "Wir haben zum zweiten oder dritten Mal einen Rückstand in einen Sieg umgemünzt. Das spricht für die Mannschaft."

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Florian Neuhaus schießt Fortuna zum Last-Minute-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.