Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 20.37 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna siegt im Testspiel mit müden Beinen

Fortuna testet in Hennef
Fortuna testet in Hennef FOTO: Falk Janning
Hennef. Fortunas Zweitliga-Kicker zeigen auch im Testspiel zum Abschluss des Trainingslagers im Westerwald eine gute und engagierte Leistung – zumindest solange die Kräfte das zuließen: Beim Mittelrheinliga-13. FC Hennef erreichten die Rot-Weißen am Donnerstagabend ein 4:2 (2:1). Von Falk Janning

Die Beine der Düsseldorfer waren nach den intensiven Übungseinheiten schwer, das war deutlich zu sehen. Innerhalb von sechs Tagen hatten die Schützlinge von Chefcoach Friedhelm Funkel 14 Mal mit hoher Intensität trainiert und ein Freundschaftsspiel gegen den Rheinlandligisten Sportfreunde Eisbachtal (6:1) gespielt. Und so ließen im Laufe der Partie die Konzentration und die Kräfte nach.

In der ersten Hälfte zeigten die Rot-Weißen eine halbe Stunde lang zunächst eine gute Leistung, ehe die Gastgeber immer besser ins Spiel kamen. Und so war es auch nach der Pause, in der der Trainer zehn neue Feldspieler brachte.

Duman erzielt Führung

Den Torreigen eröffnete Taylan Duman, der den Ball aus 16 Metern trocken und humorlos aus 16 Metern unter die Latte hämmerte. Zuvor hatten Florian Neuhaus (5.) und Ihlas Bebou nach Vorlage von Anderson Lucoqui (5.) bereits große Torchancen ausgelassen. Fortuna spielte weiter konsequent nach vorne, gab der Heimmannschaft überhaupt keine Luft zum Atmen und kam durch den starken Davor Lovren zur 2:0-Führung (19.). Der Stürmer hatte das 3:0 auf dem Fuß, schoss aber dem Hennefer Keeper aus 14 Metern den Ball auf den Körper (28.). Im Gegenzug lag das Leder dann plötzlich hinter Michael Rensing zum 1:2 im Tornetz (30.): Düsseldorfs Keeper, der bis dahin völlig beschäftigungslos gewesen war, ließ sich den Ball von einem Hennefer Spieler vom Fuß spitzeln. Da hatte Düsseldorfs Nummer eins geschlafen. Lovren hatte dann noch einmal bei einem Pfostenschuss Pech (36.).

Mit Wiederbeginn erhöhte Marcel Sobottka auf 3:1 nach Vorlage von Axel Bellinghausen, der in Hennef ein Heimspiel hatte. Nur acht Kilometer von der Spielstätte in Oberpleis war er groß geworden. Mit zunehmender Spielzeit ließen die Gäste den FCH immer besser ins Spiel kommen und nach einem verunglückten Rückpass von Andre Hoffmann musste Rensing das Spielgerät zum 2:3-Anschlusstreffer passieren lassen (61.). Die Fortunen zogen dann noch einmal das Tempo an und kamen durch Kianz Froese zur 4:2-Führung (70.) – erneut war Bellinghausen der Vorlagengeber. In den letzten 20 Minuten spielten dann nur noch die Hennefer und Rensing rettete den Vorsprung durch eine Glanztat.

Trainer Friedhelm Funkel durfte mit dem Auftritt seines Teams zufrieden sein. Vergeblich hielten Düsseldorfs Fans unter den 624 Besuchern im Hennefer Sportzentrum Ausschau nach Rouwen Hennings, der schon während des letzten Tages am Wiesensee erwartet worden war.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Fortuna siegt im Testspiel mit müden Beinen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.