| 17.10 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Kramer warnt vor Pressingmaschine RB Leipzig

Fortuna Düsseldorf: Frank Kramer warnt vor Pressingmaschine RB Leipzig
Frank Kramer hat Respekt vor RB Leipzig. FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf will sich aus dem Tabellenkeller der 2. Bundesliga herausarbeiten. Allerdings wartet als nächstes ein großes Kaliber: RB Leipzig (18.30 Uhr, Live-Ticker) will unbedingt in die höchste deutsche Spielklasse aufsteigen. Fortuna-Trainer Frank Kramer zollt dem Konkurrenten vorab viel Respekt.  Von Christoffer Kleindienst

Wenn Kramer über kommende Gegner spricht, schwingt immer eine Menge Anerkennung mit. Da ist es fast schon egal, gegen welche Mannschaft die Düsseldorfer spielen müssen. Vor dem 12. Spieltag braucht Kramer nicht einmal einen Hauch von Überzeugungskraft, um den anwesenden Pressevertretern bei der Pressekonferenz vor dem Spiel klar zu machen, dass dieser Gegner spielerisch auch in einer anderen Liga spielen könnte. 

Die Rede ist von RB Leipzig, dem fast deutschlandweit ungeliebten, teils sogar verhassten "Brauseklub" aus Ostdeutschland. Seitdem der Verein 2009 auf Initiative von "Red Bull" gegründet wurde, ist er das rote Tuch für ein Großteil der Fußballfans. Das Prinzip des Klubs: Das Unternehmen bezuschusst den Verein mit den nötigen finanziellen Mitteln, um das Team in die höchste deutsche Fußballliga zu führen. In der vergangeen Saison mussten die Leipziger eine Ehrenrunde in der 2. Bundesliga hinnehmen, der direkte Aufstieg wurde nicht realisiert.

Fotos: Abschlusstraining vor dem Spiel bei RB Leipzig FOTO: Falk Janning

Das soll in der aktuellen Spielzeit aber besser werden, personell wurde das Team nochmal deutlich verstärkt: Davie Selke wurde zum Beispiel verpflichtet, satte acht Millionen Euro überwies Leipzig an Werder Bremen. Mit den Transfers von Atinc Nukan, Marcel Halstenberg und Willi Orban kamen nochmal zehn Millionen Euro zusammen. Und so war es nicht überraschend, dass Kramer sein Statement zum Spiel gegen Leipzig mit den Worten begann: "Wir haben da natürlich eine Herausforderung vor uns. Sie haben viel Geschwindigkeit und einen klaren Plan."

Die größte Stärke – neben dem qualitativ hochwertigen Kader – sieht der Coach vor allem im Pressing. "Sie spielen das beste Pressing der Liga. Dadurch können sie schnell umschalten", erklärt der Trainer: "Sie haben gezeigt, dass sie jetzt im Kommen sind. Sie sind auf dem richtigen Weg und haben gezeigt, dass sie immer besser werden."

Also keine guten Voraussetzungen für Kramer und Co. Zumal der Coach möglicherweise auf den ein oder anderen Profi verzichten muss: "Wir haben ein paar angeschlagene Spieler. Unter anderen Julian Koch und Mathis Bolly. Da müssen wir mal abwarten." Axel Bellinghausen wird hingegen auf jeden Fall ausfallen, sein Comeback wird frühestens im DFB-Pokalspiel am Dienstag erwartet.

Wie die Fortuna letzlich den Aufstiegsaspiranten ärgern will, deutete Kramer allerdings an. Man müsse sicherlich "robust" sein. "Es wird immer wieder vorkommen, dass der ein oder andere überlaufen wird oder etwas in der Art. Und dann brauchst du Hilfe. Da musst du gut in den Zweikampf gehen." Immerhin haben seine Schützlinge diese Qualität bereits gegen Arminia Bielefeld gezeigt. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Frank Kramer warnt vor Pressingmaschine RB Leipzig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.