| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Funkel lobt Ritter

Das ist Marlon Ritter
Das ist Marlon Ritter FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Der zweifache Torschütze Emmanuel Iyoha und Maecky Ngombo sorgen mit ihren Treffern für den 3:1-Sieg beim Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. Ein Sonderlob holt sich nach dem Spiel aber ein anderer ab. Von Thomas Schulze

Friedhelm Funkel verließ das alte Niederrheinstadion nicht einmal unzufrieden, obwohl seine Mannschaft spielerisch nicht überzeugt hatte. Das aber war für den Trainer der Fortuna an diesem Nachmittag zweitrangig. "Ich bin mit dem Stand der Vorbereitung zufrieden", sagte er. "Wir waren ein bisschen schwerfällig und müde. Wenn man dann trotzdem 3:1 gewinnt, ist das ein gutes Zeichen."

Seine Spieler hatten den inneren Schweinehund besiegt und sich durchgebissen. Das war natürlich nicht schön anzuschauen, aber eine Charakterschulung. "Gegen einen Regionalligisten ist es heute viel schwerer als früher. Den schlägt man nicht im Vorbeigehen", erklärte Funkel. "Oberhausen hat eine gute Mannschaft." Zumindest das wird die Gastgeber freuen, die sich schon etwas über die erste Niederlage während ihrer Vorbereitung ärgerten.

Eine halbe Stunde lang war der Viertligist nicht nur gleichwertig, sondern er hatte auch die besseren Chancen. Einen Schuss von Kaya konnte Fortunas Torhüter Tim Wiesner mit den Fingerspitzen gerade noch an den Pfosten lenken. Doch dann stellte Marlon Ritter mit einem sehenswerten Pass auf Emmanuel Iyoha, der die Gäste in Führung brachte, den Spielverlauf auf den Kopf.

Für Ritter, der sich ansonsten aber kaum wie gehofft in Szene zu setzen vermochte, hatte Funkel ein dickes Lob parat. "Marlon ist ein überragender Fußballer", sagte der Trainer. "Er wird jetzt natürlich noch mehr läuferisch und athletisch gefordert, da muss er sich noch verbessern und steigern. Aber er hat ein gutes Auge, ein sehr gutes Passspiel und gute Standards. Das muss und wird er in den nächsten Wochen auch noch verbessern."

Erfreulich war, dass Nachwuchsstürmer Emmanuel Iyoha zwei Tore erzielte und damit eine nahezu optimale Ausbeute verzeichnen durfte. Zunächst blieb das 18 Jahre alte Eigengewächs eiskalt, als es nach Ritters schönem Zuspiel allein auf Oberhausens Torhüter Wozniak zulief. "Ich habe mich sofort für den Pass bei Marlon bedankt", berichtete der Torschütze. Nach dem Wechsel sorgte Iyoha mit seinem Schuss ins lange Eck für das 2:0. "Die Tore geben natürlich Selbstvertrauen. Ich will so weiter machen und hoffe, dass wir in der Saison ähnliche Erfolge haben werden."

Den dritten Fortuna-Treffer steuerte Maecky Ngombo bei, der von Roda Kerkrade gekommen ist. Der 21 Jahre alte Belgier hatte allerdings zuvor zwei gute Möglichkeiten nicht nutzen können. Trotz der Tore der Nachwuchsstürmer geht Fortunas Suche nach einem Angreifer natürlich weiter. So wollte Funkel die Treffer auch nicht überbewerten. "Natürlich ist es die Hauptaufgabe der Stürmer, Tore zu erzielen. Wichtig war mir aber heute, dass wir Chancen heraus gespielt haben. Wer die Tore dann erzielt, ist am Ende egal."

Am Montag fährt Fortuna ins Trainingslager nach Wiesensee - es wartet noch viel Arbeit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel lobt Marlon Ritter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.