| 20.09 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Funkel setzt auf Ayhan, Bormuth und Yildirim

2. Bundesliga 16/17: Die Aufstellungen und Tore von Fortuna Düsseldorf
2. Bundesliga 16/17: Die Aufstellungen und Tore von Fortuna Düsseldorf FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf empfängt die Arminia aus Bielefeld, die miserabel in die Saison gestartet ist (18.30 Uhr/Live-Ticker). Trotzdem glaubt Friedhelm Funkel nicht daran, dass die Partie ein Selbstläufer wird. In der Innenverteidigung vertraut er zwei Talenten. Von Jan Dobrick

+++Hier geht's zum Live-Ticker+++

"Wir haben viel Respekt vor der Arminia, gehen gut vorbeitet und mit viel Leidenschaft in das Spiel", sagte Fortunas Trainer, der in der Abwehrzentrale improvisieren muss, in der Pressekonferenz vor der Begegnung. Kevin Akpoguma und Alexander Madlung sind gesperrt, Kaan Ayhan und Robin Bormuth sollen stattdessen die Hintermannschaft ordnen und Kommandos geben.

"Da steht zwar nicht die geballte Erfahrung auf dem Platz, aber die Jungs haben sich schon auf der Position bewiesen", erklärte Funkel, dem nicht bange ist. Schließlich spielen in der Defensive auch noch Lukas Schmitz und Julian Schauerte mit. Michael Rensing steht im Tor. "Mit ihnen an der Seite wird es funktionieren", versicherte der erfahrene Coach. Für Bormuth ist es das erste Heimspiel in der Startelf. "Wenn Familie und Freunde da sind, ist die Anspannung vielleicht ein bisschen größer, aber Robin kann damit umgehen", glaubt Funkel.

"Auf uns kommt ein hartes Stück Arbeit zu"

Bielefeld sei besser, als es der Tabellenplatz aussagt, betonte der 62-Jährige. Zwar haben die Gäste von der Alm in dieser Saison bei fünf Unentschieden noch kein Spiel gewonnen, sie waren aber ein paar Mal dicht dran. "Auf uns kommt ein hartes Stück Arbeit zu. Wir werden aggressiv sein, wollen den Gegner unter Druck setzen, damit er Fehler macht", sagte Fortunas Trainer. Bei 1860 München war das den Düsseldorfern am vergangenen Sonntag gelungen, nach 36 Minuten führten die Rot-Weißen schon mit 3:0 – die Vorentscheidung.

Funkel fordert seine Spieler auf, hellwach zu sein. Auf der Sechs spielt Routinier Adam Bodzek, den der Coach nach dem 1860-Spiel für einen katastrophalen Fehlpass gerüffelt hatte. Davor ziehen im 4-1-4-1-System Marcel Sobottka und Özkan Yildirim die Fäden im Mittelfeld. Für Kreativspieler Yildirim, der sich zum Saisonauftakt in Sandhausen verletzt hatte, ist es der erste Einsatz in Fortunas Startelf. Auf der rechten Seite soll Ihlas Bebou für Dampf sorgen, links vertraut Funkel auf Axel Bellinghausen. Rouwen Hennings, der am Dienstag leicht angeschlagen mit dem Training ausgesetzt hatte, ist fit und darf wieder im Angriff ran.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel setzt auf Ayhan, Bormuth und Yildirim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.