| 15.22 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Funkel streicht fünf Talente aus dem Kader

Akpoguma bricht Abschlusstraining ab
Akpoguma bricht Abschlusstraining ab FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf tritt am Mittwoch in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei Hannover 96 an (18.30 Uhr/Live-Ticker). Axel Bellinghausen ist wieder fit. Fünf Youngster bleiben im Rheinland. Von Jan Dobrick und Moritz Thienen

Die Kaderplätze bei der Fortuna sind immer heiß umkämpft. Das Spiel in Niedersachsen müssen sich Emmanuel Iyoha, Anderson Lucoqui, Kemal Rüzgar, Taylan Duman und Marlon Ritter im TV ansehen. Trainer Friedhelm Funkel sortierte den Düsseldorfer Nachwuchs für die wichtige Partie aus.

"Auch im Training müsst ihr vor dem Tor konsequent sein"

Es dauert also noch, bis der ehemalige Mönchengladbacher Ritter bei der Fortuna groß rauskommt. Immerhin ist er nach einem doppelten Muskelfaseriss im Adduktorenbereich wieder einsatzbereit, für die Regionalliga-Reserve der Rot-Weißen durfte er schon zweimal ran. Funkel bat ihn am Rande des Abschlusstrainings zu einem Einzelgespräch, danach verschwand Ritter schnurstrack in der Kabine.

Funkel und Co-Trainer Peter Hermann probten den Ernstfall am Dienstag mit 21 Feldspielern und den zwei Torhütern Michael Rensing und Lars Unnerstall. Auf dem Programm: Joggen, ein Warm-up, Pass- und Abschlussübungen, Angriffe über die Flügel sowie Testspiele auf großem und kleinem Feld. Für Innenverteidiger Kevin Akpoguma, der mit Alexander Madlung im Abwehrzentrum auflaufen wird, war frühzeitig Schluss. "Das heißt nichts, es gibt kein Problem. Er kann am Mittwoch spielen", sagte Funkel. Bellinghausen, zuletzt angeschlagen und beim 4:0 gegen Arminia Bielefeld früh ausgewechselt, ist ebenfalls einsatzbereit.

Tennis-Fan Funkel bestimmt das Fernsehprogramm

Hermann wurde bei den Übungseinheiten deutlich. "Auch im Training müsst ihr vor dem Tor konsequent sein", rief der 64-Jährige quer über den Platz im Arena-Sportpark. Torhüter Michael Rensing war nicht zufrieden damit, wie seine Vorderleute die Ecken verteidigten: "Es kann doch nicht sein, dass der Ball so dadurch rutscht. Das ist diese Saison schon x-mal passiert. Da muss man dann auch mal richtig dazwischengehen." Die Ecke wurde wiederholt.

Hinweise auf die Startelf gegen Hannover gab es auch: Jerome Kiesewetter spielte auf der rechten Seite im gelben Leibchen, Ihlas Bebou wechselte dafür auf den linken Flügel. Später übernahm Arianit Ferati Kiesewetters Platz.

Die langzeitverletzten Christian Gartner, Tim Wiesner, Julian Koch und Oliver Fink fehlten. Auch Ersatztorhüter Justin vom Steeg nahm nicht an der Einheit teil. Er sei angeschlagen und habe einen Termin beim Arzt, hieß es vom Verein. Um 13.45 Uhr stiegen die Spieler nach einem gemeinsamen Mittagessen in den Bus Richtung Hannover. Tennis-Fan Funkel bestimmt das Fernsehprogramm während der Reise: Angelique Kerber spielt in Singapur bei den WTA-Finals. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel streicht fünf Talente aus dem Kader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.