| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Funkel und das Jubiläum eines Wunders

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel und das Jubiläum eines Wunders
FOTO: dpa, hrad hpl
Neuss. Am 19. März 1986 setzt sich Bayer Uerdingen im Europapokal mit 7:3 gegen Dynamo Dresden durch. Von Bernd Jolitz

Friedhelm Funkel selbst hätte das besondere Datum beinahe nicht bemerkt. "Aber auch nur das Datum", präzisiert der vor 62 Jahren in Neuss geborene neue Cheftrainer von Fortuna Düsseldorf. "Das Spiel selbst werde ich niemals vergessen. So etwas kann niemand je vergessen." Heute ist es 30 Jahre her, dass Bayer Uerdingen mit Mittelfeldmotor Friedhelm Funkel im Viertelfinal-Rückspiel des Europapokals der Pokalsieger Dynamo Dresden 7:3 bezwang.

Schon das Ergebnis ist spektakulär genug, doch der Spielverlauf brach alle Rekorde. 0:2 hatten die Krefelder das Hinspiel in Sachsen verloren, 1:3 lagen sie zur Pause des Rückspiels zurück. Dann ereignete sich etwas, das viele "das Wunder von der Grotenburg" nennen. Innerhalb von nur 28 Minuten erzielte Uerdingen sechs Treffer, warf den DDR-Pokalsieger doch noch aus dem Wettbewerb. Das Magazin "11 Freunde" kürte die Partie zum "größten Fußballspiel aller Zeiten".

Logisch also, dass auch Funkel die Erinnerung an den 19. März 1986 nicht kalt lässt. "Zur Pause haben damals viele Fernsehzuschauer abgeschaltet", sagt er, "ein Fehler." Einer der größten Helden jenes Abends in der Grotenburg war Funkels Bruder Wolfgang. Der Abwehrspieler verwandelte gegen Dresden zwei Elfmeter und steuerte noch einen dritten Treffer bei. Friedhelm dagegen, obwohl sonst der größere Torjäger der beiden, ging leer aus.

"Jetzt, da der Jahrestag ansteht, kommt einem alles wieder richtig in den Kopf", berichtet der Fortuna-Trainer. "Die unmögliche Wende, die unglaubliche Stimmung." Taugt das "Wunder von der Grotenburg" also sogar als gutes Omen für seinen Trainereinstand in Düsseldorf? "So weit würde ich dann doch nicht gehen", sagt Funkel. "Die meisten meiner Spieler waren ja damals nicht einmal geboren. Unser Augenmerk liegt auf dem Hier und Jetzt."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel und das Jubiläum eines Wunders


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.