| 13.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Funkel verzichtet gegen Fürth auf Ayhan

Ayhan steigt ins Lauftraining ein
Ayhan steigt ins Lauftraining ein FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Kaan Ayhan schwitzte am Donnerstag in der Sonne. Der neue Fortuna-Verteidiger trainierte aber nicht mit der Mannschaft, sondern drehte ein paar Joggingrunden um den Platz. Für das Heimspiel gegen Fürth ist er keine Alternative. Von Jan Dobrick

"Ich hoffe, dass er spätestens Anfang der kommenden Woche ins Mannschaftstraining einsteigen kann", sagte Trainer Friedhelm Funkel: "Wir haben keine Eile und wollen kein Risiko eingehen." Heißt im Klartext: Gegen die SpVgg Greuther Fürth wird der Zugang von Schalke 04 am Sonntag (13.30 Uhr) wohl nicht im Kader stehen.

Ayhan macht eine Muskelverhärtung zu schaffen, die er sich in der WM-Quali zugezogen hat. Als er am Montagabend in Kroatien erstmals von Beginn an für die türkische Nationalelf auflief, war sein Arbeitstag nach 54 Minuten beendet. Der 21 Jahre alte Verteidiger hielt sich den Oberschenkel. "Meine Bewegung ist schon beeinträchtigt", sagte er. "Aber so bald es geht, stehe ich auf dem Platz."

Am Donnerstag joggte er gemächlich über die Anlage. Erst gemeinsam mit den ebenfalls angeschlagenen Maecky Ngombo und Marlon Ritter – bevor er schließlich abgehängt wurde. Nach etwas mehr als 20 Minuten ging es zurück in die Kabine.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel verzichtet gegen Fürth auf Kaan Ayhan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.