| 19.31 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Funkel verzichtet im Pokal auf Rotation

Sobottka erzielt umstrittenes Tor
Sobottka erzielt umstrittenes Tor FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Für Friedhelm Funkel ist der DFB-Pokal ein "geiler Wettbewerb". Der Trainer will mit Fortuna Düsseldorf unbedingt in die zweite Runde einziehen. Bei Hansa Rostock (18.30 Uhr/Live-Ticker) vertraut er auf die Elf, die in der Liga den VfB Stuttgart besiegen konnte. Von Jan Dobrick

+++Hier geht's zum Live-Ticker+++

Der Coach hatte zuletzt angedeutet, sein erfolgreiches Team nicht allzu sehr umbauen zu wollen. Und das tat er auch nicht. Im Angriff darf wieder der flinke Ihlas Bebou ran, dem gegen die Schwaben das goldene Tor per Elfmeter gelang. Auf den Außenbahnen stürmen Axel Bellinghausen und Jerome Kiesewetter im Ostseestadion, in dem die Düsseldorfer noch nie gewinnen konnten.

Kapitän Oliver Fink spielt im 4-2-3-1-System des Trainers hinter Bebou. Maecky Ngombo, Marlon Ritter und Emmanuel Iyoha warten zunächst draußen. "Am Anfang muss der Kampf stehen, den müssen wir annehmen", hatte Funkel bei der Pressekonferenz vor der Partie gesagt. Die Vorkämpfer sind Adam Bodzek und Marcel Sobottka auf der Doppel-Sechs. Sie sollen das Spiel ordnen.

Der Österreicher Christian Gartner muss sich erst einmal mit dem Bankplatz begnügen. Auch Julian Koch rotiert gegen den Drittligisten nicht in die Startelf. Außen verteidigen Lukas Schmitz und Julian Schauerte, innen Kevin Akpoguma und Alexander Madlung. Madlung hatte das Abschlusstraining am Freitag wegen Rückenproblemen abgebrochen – eine Vorsichtsmaßnahme. Zwischen den Pfosten steht Michael Rensing.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel verzichtet im Pokal auf Rotation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.