Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 07.16 Uhr

Punktgleich mit dem Spitzenreiter
Fortuna gelingt bester Saisonstart seit sechs Jahren

Fortunen feiern Sieg gegen Kaiserslautern
Fortunen feiern Sieg gegen Kaiserslautern FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Es ist lange her, dass Fortuna Düsseldorf so gut in die Saison gestartet ist. Sieben Punkte aus den ersten drei Spielen und der Einzug in die zweite Pokalrunde – das gelang dem Zweitligisten zuletzt in der Saison 2011/12. Von Thomas Schulze

Am Ende der Spielzeit standen die Relegationsspiele gegen Hertha BSC Berlin und der Aufstieg in die Bundesliga. Davon will Friedhelm Funkel natürlich nichts wissen. "Ob ein Saisonstart gelungen ist oder nicht, kann man frühestens nach sechs, sieben Spielen beurteilen", sagt der Trainer.

Und ihm kam wohl die vergangene Saison in den Sinn, als er grantelte: "Wenn es zwei Spiele mal nicht läuft, heißt es plötzlich wieder, Ziele seien nicht erreicht, obwohl sie erreicht sind." So schüttete er nach dem 2:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern einen Schluck Wasser in den Freudenkelch.

Funkel sah an diesem Nachmittag manches anders. Zum Beispiel die erste Halbzeit. Da hatten die Zuschauer ein mäßiges Spiel gesehen, in dem vieles an die vergangene Saison erinnerte, in der der Ball oft quer und zurück gespielt wurde, in der Chancen Mangelware waren. "Auch die erste Halbzeit war sehr gut", widersprach der Trainer dieser Sicht. "Da haben wir die Voraussetzungen geschaffen und den FCK viel Laufarbeit verrichten lassen. Wir wussten, dass es für sie in der zweiten Halbzeit schwerer wird und wir mehr Raum bekommen. Den haben wir dann gut genutzt. Die Zuschauer sehen das vielleicht nicht so, aber für die Trainer war auch die erste Halbzeit gut."

Neuhaus trifft sehenswert zum 2:0 FOTO: Falk Janning

Der Führungstreffer zwei Minuten vor der Pause fiel aus doppeltem Grund überraschend: zum einen weil wenig darauf hingedeutet hatte, zum anderen weil ihn der bis dahin schwächste Düsseldorfer erzielte: Ihlas Bebou – und wie. Das 23 Jahre alte Leichtgewicht, bekannt für Schnelligkeit, setzte sich in einem Kopfballduell durch.

Der Treffer beflügelte ihn und die Mannschaft. Nach der Pause waren die Gastgeber spielbestimmend und vergaben einige gute Möglichkeiten. So war es dem erneut starken Florian Neuhaus vorbehalten, mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern in den Winkel für die Entscheidung zu sorgen.

"Es war ein schwieriges Spiel, weil vor der Pause unser Umschaltspiel nicht so gut funktioniert hat", erklärte der Defensivstratege Kaan Ayhan. "Die Führung hat uns natürlich in die Karten gespielt, die zweite Halbzeit war dann deutlich besser." Er ist mit dem Auftakt zufrieden und ordnete die Leistung ein: "Sieben Punkte aus den ersten drei Spielen und im Pokal eine Runde weiter - das hätte ich vorher sofort unterschrieben. Wir können nicht in jedem Spiel überragend sein, aber besser als der Gegner, und das waren wir auch heute."

Norbert Meier, der Trainer des 1. FC Kaiserslautern haderte mit den beiden Gegentoren. "Wir haben das in der ersten Halbzeit richtig gut gemacht, uns dann aber kurz vor der Pause um den verdienten Lohn gebracht, denn bis dahin gab es keine Torchancen. Dann war es ein anderes Spiel."

Meier wagte dann noch eine Saisonprognose: "Fortuna ist gut gestartet. Das ist eine gewachsene Mannschaft, die punktuell gezielt verstärkt wurde, und sie wird, und das sage ich nicht, um Friedhelm Funkel unter Druck zu setzen, eine andere Rolle spielen als in den Jahren zuvor." Vielleicht eine ähnlich gute wie zuletzt 2011/12, als Meier Fortuna-Trainer war.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf gelingt bester Saisonstart seit sechs Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.