| 14.15 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Gesunder Madlung fährt nicht mit nach Fürth

Bilder: Madlung kehrt ins Fortuna-Training zurück
Bilder: Madlung kehrt ins Fortuna-Training zurück FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Zwei Tage vor dem wichtigen Zweitligaspiel bei Greuther Fürth (Sonntag, 13.30 Uhr/Live-Ticker) konnte Fortunas Trainer Friedhelm Funkel Erfreuliches verkünden. Von Bernd Jolitz

"Wir haben nicht die geringsten Verletzungssorgen, im Training waren alle Mann an Bord", sagte der 62-Jährige. "Das ist für diese späte Saisonphase sehr ungewöhnlich und ein Zeichen dafür, wie gut unsere medizinische Abteilung ist."

Auch Alexander Madlung mischte am Freitag wieder voll im Mannschaftstraining mit – der Innenverteidiger wird aber dennoch die Fahrt nach Mittelfranken nicht antreten. "Wir lassen Alex zu Hause", erklärte Funkel. "Er konnte jetzt zwölf Tage lang gar nicht trainieren oder nur Laufübungen absolvieren. Da käme ein Einsatz einfach zu früh. Außerdem könnte ich mir bessere Dinge für seinen gerade genesenen Rücken vorstellen, als zehn oder gar zwölf Stunden im Bus zu sitzen."

Der Trainer ließ kaum Zweifel daran, wer am Sonntag die Innenverteidiger-Rolle ausfüllen soll. "Kevin Akpoguma hat gegen Leipzig gut gespielt", betonte Funkel. "Er hat jetzt zum zweiten Mal die Möglichkeit zu spielen, das ist wichtig für einen so jungen Mann. Ich vertraue ihm." Somit wird Adam Bodzek, der ansonsten ebenfalls für den Part neben Kapitän Karim Haggui in der Abwehrzentrale in Frage gekommen wäre, erneut im defensiven Mittelfeld agieren, wo "Bodze" zuletzt starke Leistungen bot.

Was freilich mit den Rückkehren Lukas Schmitz und Kerem Demirbay passiert, die beim 1:3 gegen Leipzig gelbgesperrt fehlten, ließ der Chefcoach offen. "Darüber werde ich mir noch zwei Abende Gedanken machen und im Bus ausgiebig mit Peter Hermann besprechen", sagte Funkel. Hintergrund ist, dass Marcel Sobottka und Sercan Sararer, die am vergangenen Montag für die beiden in die Startelf gerückt waren, stark gespielt hatten. "Ein solches Problem ist aber schöner, als wenn ich wegen Verletzungen oder Sperren gar keine Wahl hätte", versicherte Funkel. Die 1000 mitreisenden Düsseldorfer werden seine Entscheidung gespannt erwarten.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Gesunder Alexander Madlung bleibt zu Hause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.