| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
"Siege geben ein gutes Gefühl, auch in Testspielen"

Bilder: Erster Sieg unter Kurz: Fortuna gewinnt Geheimtest
Bilder: Erster Sieg unter Kurz: Fortuna gewinnt Geheimtest FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. A-Junior Anderson Lucoqui und Didier Ya Konan erzielen die Treffer zum 2:1 des Zweitligisten im Geheimtest gegen den Drittligisten Fortuna Köln. Trainer Marco Kurz freute sich auch über das Ergebnis. Von Bernd Jolitz

Offiziell sollte es erst am Mittwoch mit dem Testspielprogramm Fortunas losgehen. Vor die dann anstehede Partie bei Alemannia Aachen platzierte der Zweitligist jedoch noch einen "Geheim"-Test gegen den Drittligisten Fortuna Köln und nutzte diesen gestern Vormittag gleich als Stimmungs-Aufheller. Zwar boten die Düsseldorfer beim 2:1-Sieg auf der Arena-Nebenkampfbahn nicht gerade begeisternden Fußball, aber Trainer Marco Kurz war nach seinem Premieren-Erfolg dennoch zufrieden: "Entscheidend ist, dass der Einsatz stimmt und dass man solche Partien am Ende auch gewinnt."

Die allseits beliebte Trainerfloskel, nach der das Ergebnis in Testspielen keine Rolle spiele, kommt Kurz nicht über die Lippen. "Siege geben ein gutes Gefühl, auch in Testspielen", betont der 46-Jährige. "Man sollte jetzt allerdings nicht glauben, dass dieser Sieg auf den Punktspiel-Start gegen Heidenheim noch Einfluss hat." Bis dahin hat Fortuna ohnehin noch sehr viel Arbeit vor sich. Zum Beispiel beim Versuch, das alte Problem der Abschlussschwäche zu beheben: Auch gegen die Kölner ließ der Zweitligist einige gute Chancen - zum Beispiel durch Didier Ya Konan - ungenutzt.

Fortuna trainiert bei strahlendem Sonnenschein FOTO: Falk Janning

Umso wichtiger für das angekratzte Selbstvertrauen des ivorischen Stürmers, dass ihm in der Schlussminute per Kopf doch noch der Siegtreffer gelang. Bis dahin war es nur dem 18-jährigen A-Junior Anderson Lucoqui gelungen, den Kölner Abwehrriegel zu durchbrechen. In der 62. Minute war das, nachdem Kurz zur Pause fast komplett durchgewechselt hatte. "Wir versuchen in dieser frühen Vorbereitungsphase, die Belastung jedes Einzelnen auf 45 Minuten zu begrenzen", erklärt der Coach. Wichtig vor allem für Spieler wie Christopher Avevor und Christian Gartner, die sich nach langen Verletzungspausen wieder heranarbeiten.

Noch nicht dabei war Kerem Demirbay, dessen Sperre nach dem verbalen Fehlgriff gegen Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus heute abläuft. "Es war schwer, gegen Köln erneut zusehen zu müssen", sagte der 22-Jährige. "So etwas wird mir nie wieder passieren. Ich freue mich sehr, am Mittwoch in Aachen wieder mitmischen zu dürfen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf gewinnt erstes Testspiel unter Trainer Marco Kurz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.