Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 22.54 Uhr

4:2-Heimsieg
Fortuna gewinnt Spektakel gegen Bielefeld

Fortuna - Bielefeld: Bilder des Spiels
Fortuna - Bielefeld: Bilder des Spiels FOTO: dpa, mku fdt
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat einen weiteren großen Schritt in Richtung Bundesliga-Rückkehr gemacht. Am 27. Spieltag siegte der Spitzenreiter in einem packenden Duell gegen Arminia Bielefeld mit 4:2.  Von Patrick Scherer, Düsseldorf

Die Zeiten, in denen im Profifußball eine Rasenfläche eine ganze Saison lang ausgereicht hat, sind natürlich längst gezählt. In Düsseldorf haben sie nun aber noch einmal neue Maßstäbe gesetzt. Gerade vier Spiele hielt der im Winter erneuerte Untergrund, der am Ende nur noch schwerlich als Rasen bezeichnet werden konnte. Die Arena-Betreiber und der Verein setzten alles daran, im Aufstiegskampf der zweiten Liga beste Voraussetzungen zu schaffen. Also wurden erneut mehr als 100.000 Euro in eine Spielfläche investiert. Gegen Arminia Bielefeld war der neue Rasen die passende Grundlage für ein tolles Fußballspektakel, das Fortuna mit 4:2 (1:1) für sich entschied. Damit hat der Spitzenreiter weiter neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

2. Bundesliga 17/18: Fortuna - Bielefeld: Stimmen zum Spiel

"Wir stehen wieder sehr stabil und verdienen uns den Erfolg", sagte Torschütze Hennings nach dem Spiel und sein Trainer Friedhelm Funkel ergänzte ebenfalls bei Sky: "Wir haben das Spiel verdient gedreht und deshalb bin ich sehr zufrieden."

Dass die Fortuna zu Recht mit diesem Abstand vom Platz an der Sonne grüßt, bewies die Elf von Trainer Friedhelm Funkel gestern Abend. Zweimal gerieten die Düsseldorfer in Rückstand. Zweimal kamen sie zurück. Und feierten am Ende einen verdienten Erfolg, der kaum noch Zweifel am bevorstehenden Aufstieg übrig lässt.

Die vom Luxemburger Jeff Saibene trainierte Arminia agierte zunächst so, wie sie die gesamte Spielzeit agiert: clever und frech. Und ging folgerichtig in Führung. Dabei halfen die Fortunen allerdings kräftig mit. Allen voran Raphael Wolf. Als Tom Schütz eine Freistoßflanke exakt in die Schnittstelle zwischen Torhüter und Abwehr brachte, kam der Düsseldorfer Schlussmann den entscheidenden Schritt zu spät. Julian Börner, der von der Verteidigung sträflich alleingelassen wurde, köpfte ein (25.).

Es wäre interessant gewesen, zu sehen, wie der Spitzenreiter über längere Distanz mit dem Rückstand umgegangen wäre. Dazu kam es aber nicht. Denn Börner verteilte an der Mittellinie ein Geschenk. Der Torschütze vertändelte nur sechs Minuten nach dem 0:1 den Ball. Oliver Fink und Rouwen Hennings bedankten sich recht herzlich. Der überragend aufgelegte Fink spielte mit dem Torjäger vom Dienst den doppelten Doppelpass, ehe Hennings per Flachschuss gegen die Laufrichtung von Torhüter Stefan Ortega zum Ausgleich vollstreckte.

Reaktionen: "Die Moral von Fortuna ist unschlagbar"

Die zweite Halbzeit wurde dann zum Fußballfest. Zunächst waren wieder die Bielefelder am Zug. Schütz hatte noch nicht genug vom ruhenden Ball und schlenzte die Kugel über die Mauer zum 2:1 ins Tor (50.). Wieder sah Wolf, der den nicht übermäßig gut platzierten Ball passieren ließ, schlecht aus.

Doch Fortuna zeigte abermals echte Nehmerqualitäten. Diesmal dauerte es sieben Minuten, bis die Hausherren zurückschlugen. Ortega reagierte gegen Genki Haraguchi zunächst wieder stark, gegen den Nachschuss von Marcel Sobottka war er aber machtlos.

Das war der Startschuss für die Düsseldorfer, um fortan die Spielkontrolle zu übernehmen und das Spiel im Stile eines Spitzenreiters zu entscheiden: Adam Bodzek köpfte eine Ecke von Niko Gießelmann zum 3:2 (68.) ein, der eingewechselte Benito Raman versetzte den Bielefeldern nach toller Hennings-Vorarbeit den Dolchstoß (71.). Die Fortuna-Fans unter den 29.567 Zuschauern nahmen das zum Anlass, sich gesanglich auf die erste Liga einzustimmen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf gewinnt gegen Arminia Bielefeld mit 4:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.