Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 20.08 Uhr

7:2-Testspielsieg
Fortuna zeigt sich gegen Meerbusch in Torlaune

Fortuna schlägt TSV Meerbusch mit 7:2
Fortuna schlägt TSV Meerbusch mit 7:2 FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf zeigte sich am Mittwochabend beim Testspiel gegen den Landesligisten TSV Meerbusch in Torlaune und setzte sich souverän mit 7:2 (3:0) durch. Die Profikicker von Trainer Friedhelm Funkel hatten den Sechstligisten jederzeit im Griff. Havard Nielsen gab sein Comeback in der Startelf.

Jerome Kiesewetter traf dreimal für den Favoriten. Im vergangenen Jahr hatten die Meerbuscher an gleicher Stelle nur eine 0:3-Niederlage kassiert, doch da waren sie noch Oberligist.

Der Zweitliga-Tabellenführer trat mit der stärksten Mannschaft an, lediglich die Nationalspieler fehlten. Fortuna ging unter dem Jubel des Großteils des 1500 Zuschauer durch Kiesewetter schon nach vier Minuten mit 1:0 in Führung – Axel Bellinghausen hatte den Treffer glänzend vorbereitet. Dann wurden die Amateure stärker und mutiger, zweimal musste Raphael Wolf im Fortuna-Tor eingreifen. Erneut Kiesewetter (33.) und Nielsen (36.) zerstörten mit ihren Treffern zum 2:0 und 3:0 die Hoffnungen der Gastgeber. Nielsen sorgte mit seinem Freistoß-Kracher noch für bewundernde Ausrufe; den Schuss lenkte Keeper Andreas Lahn mit einer spektakulären Parade an die Latte - vor den Augen von Fortunas Neuzugang Takashi Usami, der bereits als Zuschauer am Platz zugegen war.

Erstes Fortuna-Training mit Usami FOTO: Falk Janning

Mit Wiederbeginn erhöhten die Rot-Weißen spielerisch leicht: Der gerade eingewechselte Emir Kujovic markierte mit der ersten Ballberührung das 4:0 (46.), Davor Lovren das 5:0 (49.) und Kiesewetter das 6:0 (68.). Zweimal scheiterten die Gäste gegen den starken TSV-Keeper, dann ließen sie nach und schalteten einen Gang zurück. Der zur Halbzeit eingewechselte Meerbuscher Marcel Kalski nutzte das zu seinem großen Auftritt: Zweimal scheiterte er an Wolf (59., 61.), beim dritten Versuch überwand er den Fortuna-Torwart. Bei einem Konter traf er im Nachschuss zum 1:6 (70.). Innenverteidiger André Hoffmann reklamierte vergeblich auf Abseits. Kujovic traf zum 7:1 (89.), ehe Berkan Pekmen im Gegenzug den Schlusspunkt setzte (90.).

 

 

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf gewinnt Testspiel gegen TSV Meerbusch mit 7:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.