Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 12.22 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Gül bleibt nur die Bank

Das ist Gökhan Gül
Das ist Gökhan Gül FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. In Hannover stellte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel auf eine Dreierkette um. Das verschaffte Gökhan Gül erstmals einen Platz in der Abwerreihe des Zweitligisten. Gegen Würzburg wird wohl wieder alles anders sein. Von Jan Dobrick

Wenn eine Mannschaft im Abstiegskampf ein Spiel verliert, das sie nicht verlieren muss, dann wird eigentlich nicht viel gelobt. Eigentlich wird gemotzt oder eben gar nichts zur Leistung gesagt. Hannover 96 zeigte sich am vergangenen Sonntag verwundbar – und kam trotzdem ohne Schramme aus dem Duell mit den Flingernern, der Aufstiegskandidat gewann mit 1:0.

"Göki hat ein Superspiel gemacht"

Schuld daran war die ungenügende Chancenauswertung und die Tatsache, dass man eben einmal, nach acht Minuten, nicht auf der Höhe war. Schuld war aber eben nicht Gökhan Gül, der ein glänzendes Debüt hinlegte, an den Maßstäben gemessen, die man bei einem 18-Jährigen nun mal ansetzt: Gül machte keine groben Fehler, konnte sich gegen die Erwachsenen durchsetzen, rannte sich die Lunge aus dem Leib.

So könnte Fortuna gegen Würzburg spielen

Und darum zollten die Kollegen dem U19-Nationalspieler Respekt. "Wenn eine Mannschaft auf einem Aufstiegsplatz steht, 1:0 führt und ihr Publikum sie dennoch auspfeift, dann können wir gar nicht so viel falsch gemacht haben", sagte Mittelfeldmann Marcel Sobottka. "Das lag nicht zuletzt an unseren drei Jungs dahinten. Göki hat ein Superspiel gemacht, aber das wusste ich vorher, weil er das in jedem Training zeigt, sich immer voll reinhängt." Auch Funkel lobte die Abwehrkette. Angreifer Özkan Yildirim ebenfalls. Und das nach einer bitteren Pleite, nach denen die Köpfe in der Regel schwer und die Herzen leer sind.

Hoffmann kehrt auf den Platz zurück

"Ich will in der 2. Bundesliga so viele Minuten wie möglich sammeln", hatte Gül gesagt, als er im Winter vom VfL Bochum kam, für den er in der Hinrunde im deutschen Fußball-Unterhaus debütiert hatte. Er brauchte Geduld, spielt zunächst für die U23, doch in Hannover war es soweit, weil sich Kevin Akpoguma schwer verletzte und André Hoffmann gesperrt war.

Ein Hashtag für den Klassenerhalt

Beim 0:1 verteidigte er neben Robin Bormuth und Routinier Alexander Madlung, mit dem er schon im Trainingslager auf einem Zimmer war."Der ist erfahren und kann mir ein bisschen helfen", sagte Gül damals. Auch Akpoguma verbesserte sich an der Seite des 34-Jährigen. Aus der Dreierkette wird am Samstag (13.30 Uhr/Live-Ticker) wohl eine Viererkette. Dann auf dem Platz: Lukas Schmitz, Julian Schauerte, Bormuth und Madlung. Hoffmann fällt mit Fieber aus.

Die Würzburger erzielten nach der Winterpause übrigens erst acht Tore – kein Klub war harmloser. Um eine Überbelastung der Abwehrreihe müssen sich die Düsseldorfer im Idealfall also keine Sorgen machen. Fortuna braucht im Abstiegskampf Tore, sie braucht einen Sieg. Die Kickers sind verwundbar. Dieses Mal wird es für eine Niederlage vermutlich kein Lob geben.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Gökhan Gül bleibt nur die Bank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.