Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 15.01 Uhr

Als erster Fortune
Gül mit Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet

Das ist Gökhan Gül
Das ist Gökhan Gül FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Große Ehre für Fortuna-Talent Gökhan Gül: Der Verteidiger des Zweitligisten ist vom Deutschen Fußball-Bund mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze in der Altersklasse U19 ausgezeichnet worden. Von Jan Dobrick

Die begehrteste Auszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball wird am 4. September in Stuttgart am Nachmittag des WM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Norwegen verliehen. Der Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Horst Hrubesch, und Bundestrainerin Steffi Jones werden dann auch da sein.

Gül ist der erste Medaillen-Träger, der zum Zeitpunkt seiner Ehrung bei Fortuna unter Vertrag steht. Der in Castrop-Rauxel geborene Abwehrmann bringt alles mit, was es braucht, um sich im Profi-Geschäft durchzusetzen: Der 19-Jährige ist ehrgeizig, selbstbewusst und von Bochum fußballerisch hervorragend ausgebildet worden. So gut, dass Gül die deutschen U-Nationalmannschaften durchläuft, derzeit spielt er für die U19 des DFB, führte sie bei der EM in Georgien als Kapitän aufs Feld.

Die Gewinner der Fritz-Walter-Medaille FOTO: dapd, dapd

"Ich will in der 2. Bundesliga so viele Minuten sammeln, wie möglich ist", sagt der Verteidiger im Wintertrainingslager auf Malta. Er habe in Bochum mitbekommen, dass Trainer Friedhelm Funkel jungen Spielern eine Chance gebe. Darum sei er hier. Der Abwehrspieler unterschrieb bei den Rot-Weißen einen Vertrag bis 2021 – und wurde in der Rückrunde über die U23 an die Profis herangeführt. Jetzt steht er neben Kaan Ayhan, André Hoffmann und Robin Bormuth als vierter Innenverteidiger im Fortuna-Kader.

Die Fritz-Walter-Medaillen in Gold gehen in diesem Jahr an Salih Özcan vom 1. FC Köln (U19) und Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV (U17). Als beste Juniorin zeichnet der DFB Jana Feldkamp von der SGS Essen aus. In Silber geht die Medaille in der U19 an Aymen Barkok von Eintracht Frankfurt.

Mit der Einführung der Fritz-Walter-Medaille hat der DFB seinem Ehrenspielführer ein Denkmal gesetzt. Der Kapitän der Weltmeister von 1954 wird bis heute wegen seiner sportlichen Leistung und seiner charakterlichen Eigenschaften anerkannt. Seit 2004 wird die Medaille an die besten Nachwuchsspieler des Jahres verliehen, seit 2009 in Kooperation mit der Fritz-Walter-Stiftung.

Der DFB honoriert die Ausbildungsleistung und zahlt an die verantwortlichen Vereine für Gold 20.000 Euro, für Silber 15.000 Euro und für Bronze 10.000 Euro. Bekannte Medaillenträger waren in der Vergangenheit etwa Anja Mittag (2005), Babett Peter (2008), Toni Kroos (2009) oder Mario Götze (2010 und 2011).

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Gökhan Gül mit Fritz-Walter-Medaille 2017 in Bronze ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.