| 09.40 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Transferperiode bestens genutzt

Fortunen absolvieren nach Bocholt-Test Laufeinheit
Fortunen absolvieren nach Bocholt-Test Laufeinheit FOTO: Falk Janning
Meinung | Düsseldorf. In der jüngeren Vergangenheit konnte man Fortuna oftmals vorwerfen, einige Chancen zur Verbesserung des Kaders verschlafen zu haben. In diesem Transferfenster, das sich soeben geschlossen hat, verhält sich das ganz anders. Von Bernd Jolitz

Die Ausleihe des Torjägers Rouwen Hennings vom FC Burnley ist ein echter Coup, man darf schon sagen der Königstransfer. Jetzt am letzten Tag der Wechselperiode den Schalker Innenverteidiger Kaan Ayhan nach Düsseldorf zu lotsen, noch dazu als Festverpflichtung für zwei Jahre, rundet die Sache ab.

Fortuna hat die Transferperiode insgesamt bestens genutzt und damit unterstrichen, dass ein frischer Wind durch den Klub weht. Die Verpflichtung gleich mehrerer Talente wie Özkan Yildirim oder Arianit Ferati im Sommer, das neue Vertrauen in eigene Nachwuchsspieler wie Emmanuel Iyoha oder Robin Bormuth - all das ergibt zusammen mit den Transfers von Hennings und Ayhan ein stimmiges Bild. Vielleicht gelingt es ja sogar, nach der Trennung von Karim Haggui und Mike van Duinen auch noch Didier Ya Konan loszuwerden. Da in einigen Ländern das Transferfenster noch bis Sonntag geöffnet ist, ist das möglich. Es wäre das Tüpfelchen auf dem i.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf hat die Transferperiode optimal genutzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.