Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Heimschwache Fortuna gegen St. Paulis Lauf auf fremdem Platz

2. Bundesliga 16/17: Die Aufstellungen und Tore von Fortuna Düsseldorf
2. Bundesliga 16/17: Die Aufstellungen und Tore von Fortuna Düsseldorf FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Seit Oktober vergangenen Jahres wartet Zweitligist Fortuna Düsseldorf auf einen Erfolg in der Esprit-Arena. Am Freitag wartet mit dem FC St. Pauli allerdings eines der aktuell stärksten Auswärtsteams der Liga auf die Funkel-Elf. Die Fakten zum Spiel. Von Falk Janning

Wie ist die Ausgangslage? Beide Mannschaften stecken mitten im Abstiegskampf: Fortuna hat als Elfter nur drei Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16, St. Pauli ist als Tabellenvierzehnter punktgleich mit dem Drittletzten und steht nur aufgrund des besseren Torverhältnisses über dem Strich. Mit einem Sieg mit mehr als zwei Toren Unterschied können die Hamburger in der Tabelle aber an Düsseldorf vorbeiziehen.

Wer ist in besserer Form? Fortuna präsentierte sich beim 1:1 bei den (allerdings schwachen) Dresdnern formverbessert, blieb aber trotzdem im vierten Spiel in Folge ohne Dreier. Die Hamburger waren zuletzt wesentlich erfolgreicher: Sie sind seit drei Partien ungeschlagen.

Was sind die Stärken und Schwächen? Fortuna verwertet ihre Chancen schlecht, macht aus ihren vielen Möglichkeiten einfach zu wenige Tore. Sie leidet zudem unter ihrer anhaltenden Heimschwäche und ist seit Oktober im eigenen Stadion sieglos. Die Gäste gehören dagegen aktuell zu den stärksten Auswärtsteams und haben vier der jüngsten sechs Partien in der Fremde gewonnen. Die Paulianer stehen in der Abwehr derzeit absolut sicher, haben in den vergangenen fünf Partien nur einen Gegentreffer kassiert.

Wer hat den besseren Scorer? Hier sind die Kiezkicker im Vorteil: Ihr marokkanischer Nationalspieler Aziz Bouhaddouz hat in 24 Partien schon 15 Punkte gesammelt. Fortunas bester Scorer ist Ihlas Bebou, der es in 30 Partien auf 13 Punkte gebracht hat.

Welche Spieler fehlen? Fortuna muss auf Rouwen Hennings (Magen-Darm-Grippe), Axel Bellinghausen und Robin Bormuth verzichten. Bei den Gästen verletzte sich Lasse Sobiech in der Partie gegen Würzburg an der Schulter, doch bis zum Anpfiff dürfte der Abwehrchef wieder fit werden. Alle anderen Spieler sind dagegen fit.

Wer hat im direkten Vergleich die Nase vorn? Fortuna hat gegen St. Pauli bislang meist den Kürzeren gezogen: In der 2. Liga stehen fünf Siegen zehn Niederlagen gegenüber, sechsmal trennten sich die Kontrahenten Remis. Auch daheim ist die Bilanz nicht positiv: In zehn Partien gelangen den Düsseldorfern auf eigenem Platz nur drei Siege, dazu kommen drei Niederlagen und vier Remis. Beim bislang jüngsten Heimspiel gab es im Oktober 2014 einen 1:0-Heimsieg durch einen Treffer per Linksschuss von Michael Liendl (heute 1860 München).

Wie lief das Hinspiel? Im November des vergangenen Jahres gab es einen 1:0-Erfolg der Rot-Weißen, die daraufhin auf den fünften Tabellenplatz kletterten. Für sie war es der dritte Auswärtssieg in Folge (nach dem 3:1 bei 1860 und dem 1:0 bei Union). Für das einzige Tor sorgte der von Julian Schauerte bedrängte Pauli-Verteidiger Daniel Burbulla, der die von Lukas Schmitz geschlagene Flanke mit dem Oberkörper über die eigene Torlinie drückte (32.). Die überragenden Fortunen auf dem Platz waren Kevin Akpoguma und Kaan Ayhan, die während des Spiels in der Innenverteidigung nur zwei echte Chancen der Heimmannschaft zuließen - beide entschärfte Torwart Michael Rensing.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Heimschwache Fortuna gegen St. Paulis Lauf auf fremdem Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.