| 11.20 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Hinten Koch, vorne Hennings

Porträt in Bildern: Das ist Julian Koch
Porträt in Bildern: Das ist Julian Koch FOTO: Falk Janning
Heidenheim. Die Überraschungen bleiben aus: Gegen den 1. FC Heidenheim (13 Uhr/Live-Ticker) steht Julian Koch wie angekündigt in der Startelf von Fortuna Düsseldorf. Im Angriff bleibt alles beim Alten. Von Jan Dobrick

+++Hier geht's zum Live-Ticker+++

Trainer Friedhelm Funkel lässt Koch als Rechtsverteidiger ran, weil Namensvetter Julian Schauerte mit einem Muskelfaserriss ausfällt. Funkel hatte den 25-Jährigen aber auch ziemlich lange zappeln lassen – und gestand auf der Pressekonferenz vor der Begegnung, dass das selbst ihm als Coach wehgetan habe.

In Heidenheim ist alles vergessen. Koch will sich zeigen. "Es geht darum, meine beste Leistung abzurufen", sagt der Außenverteidiger, der auf selbstbewusste Angreifer treffen wird. Immerhin gelang es den Hausherren, Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart zu besiegen. Eine Sache, die beide Klubs gemeinsam haben.

In der Abwehr spielt Koch gemeinsam mit Kevin Akpoguma, Alexander Madlung und Lukas Schmitz. Dahinter wartet als letzte Instanz Michael Rensing, der beim 1:1 gegen Greuther Fürth zwar einmal wackelte, in den Spielen zuvor aber grandios hielt. Gegen Kaiserslautern, Stuttgart und im Pokal gegen Rostock stand hinten die Null. Kaan Ayhan, jüngster Zugang der Fortuna, ist erstmals im Kader und sitzt auf der Bank. Funkel kündigte an, ihn einwechseln zu wollen.

Adam Bodzek ist in Heidenheim wieder der Staubsauger vor der Abwehr. Der Routinier soll seinen Vorderleuten den Rücken freihalten. Oliver Fink und Marcel Sobottka sind im Mittelfeld ein Stück weiter vorne zu finden. Die Flügelzange bilden Axel Bellinghausen und Ihlas Bebou. In der Spitze soll Rouwen Hennings für Unruhe beim Gegner sorgen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Hinten Julian Koch, vorne Rouwen Hennings


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.