Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Hoffnungsträger Sobottka

Fortuna Düsseldorf: Hoffnungsträger Marcel Sobottka
Auch in der neuen Saison ein Team: Marcel Sobottka (li.) und Axel Bellinghausen. FOTO: homü
Düsseldorf. Der 23-jährige Marcel Sobottka war in der abgelaufenen Saison Fortunas bester Feldspieler. Um ihn herum baut Trainer Friedhelm Funkel das künftige Team.  Von Bernd Jolitz

Ein wenig dürfen Fortunas Verantwortliche dem FC Schalke 04 schon dankbar sein. Viele waren überrascht, als der Bundesligist die Frist verstreichen ließ, in der er ein Rückkaufrecht für Marcel Sobottka besaß. Selbst wenn die Königsblauen keine Verwendung für den 23-Jährigen haben sollten, so hätten sie ihn doch für kleines Geld zurückholen und mit Profit weiterverkaufen können. So zählt er stattdessen zu Fortunas Hoffnungsträgern. Unsere Bilanz und Bewertung der Düsseldorfer Profis im defensiven Mittelfeld.

Kaan Ayhan Noch zittern Fortunas Anhänger, ob der türkische Nationalspieler bleibt. Zwar besitzt er einen Vertrag bis 2018, doch die Medien in der Heimat seiner Eltern bringen ihn immer wieder mit Klubs wie Galatasaray oder Trabzonspor in Verbindung. Naheliegend, spielte der 22-Jährige doch eine gute Saison. Nachteil: Oft ist er noch zu impulsiv. RP-Notenschnitt: 3,04.

Axel Bellinghausen Kürzlich verlängerte der Routinier seinen Vertrag und kündigte an, seinen Platz im Kader nicht kampflos räumen zu wollen. Typen wie ihn braucht jeder Verein. Notenschnitt: 3,54.

Adam Bodzek Wie wichtig er für Fortuna ist, stellt man oft erst fest, wenn er einmal fehlt. Im Zusammenspiel mit Sobottka eine Bank beim Abräumen vor der Abwehr. Notenschnitt: 3,19.

Oliver Fink Der Kapitän ist ein wenig verletzungsanfälliger geworden, erwies sich aber in der zurückliegenden Saison als Stehaufmännchen. Viele hatten ihn schon abgeschrieben, als er mit dem Team in ein spielerisches Tief stürzte, aber der Oberpfälzer arbeitete sich wieder heraus. Notenschnitt: 3,29.

Christian Gartner Als die Saison zu Ende ging, machte der frühere U21-Nationalspieler Österreichs seine besten Spiele. Zu spät, um noch einen neuen Vertrag zu ergattern. Den Düsseldorfer Fans wird er jedoch zumindest durch den letzten Saisontreffer des Klubs in Erinnerung bleiben, der das 1:0 gegen Aue und letztlich auch den Klassenerhalt sicherte. Notenschnitt: 3,54.

Marcel Sobottka Als er vor zwei Jahren aus dem Nachwuchs des FC Schalke an den Rhein wechselte, kannten ihn nur die Wenigsten. Inzwischen hat sich der junge Familienvater unentbehrlich gemacht, ist der absolute Fixpunkt im Düsseldorfer Spiel geworden. Trainer Friedhelm Funkel baut das neue Team vor allem um ihn, der nach Torhüter Michael Rensing (2,66) den besten Notenschnitt aller Fortuna-Profis erreichte: 3,01.

Ausblick Kaan Ayhan hat vor der Abreise in den Urlaub angekündigt, "das zu tun, was für meine Entwicklung das Beste ist". Sollte er damit einen Verbleib bei Fortuna meinen, verliert Funkel vom erweiterten Stamm im zentralen defensiven Mittelfeld lediglich Gartner. Da dieser Mannschaftsteil in der wechselhaften Zweitliga-Saison die wenigsten Sorgen bereitete, müssen sich die Kaderplaner um Uwe Klein und Robert Palikuca hier wenig Arbeit machen. Verstärkungen sind zwar immer erwünscht, wären aber nicht zwingend. Das Augenmerk muss darauf liegen, Sobottka längerfristig zu binden - wofür die Klubführung um den Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer alles tun wird - und Talente wie Taylan Duman und Justin Kinjo näher heranzuführen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Hoffnungsträger Marcel Sobottka


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.