Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 07.06 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Bebou geht, Yildirim wohl auch

Das ist Ihlas Bebou
Das ist Ihlas Bebou FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Hannover 96 und Fortuna haben sich nach Informationen unserer Redaktion über einen Wechsel von Angreifer Ihlas Bebou geeinigt. Für Özkan Yildirim, der keinen Platz im System von Trainer Funkel findet, gibt es ebenfalls Interessenten. Von Jan Dobrick und Bernd Jolitz

Den 1. September, so versicherte Friedhelm Funkel nach dem 2:1-Sieg beim SV Sandhausen, habe er noch nie so herbeigesehnt wie in diesem Jahr. "Damit dieses nervende Transfergerede endlich ein Ende hat", erklärte Fortunas Trainer, wobei er nicht verraten wollte, was ihm sein Bauchgefühl in Sachen Ihlas Bebou und dessen Wechselabsichten sagte. Wahrscheinlich wäre es ein negatives gewesen – nach Informationen unserer Redaktion haben sich die Düsseldorfer und Bundesligist Hannover 96 über einen Wechsel des 23-Jährigen nach Niedersachsen geeinigt. Kurzfristig sollen nun Medizincheck und Unterschrift Bebous über die Bühne gehen.

Am Donnerstag um 18 Uhr schließt das Transferfenster, genügend Zeit also, die letzten Details zu klären. Das Angebot, das Hannover am Wochenende abgab (die RP berichtete), war nicht hoch genug, um Fortunas Forderung nach einer Ablöse von fünf Millionen Euro zu erfüllen. "Wir geben zu Ihlas Bebou keinen Kommentar mehr ab", sagte Fortunas Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer gestern Mittag knapp, ließ zugleich aber keinen Zweifel daran, dass sich an den finanziellen Vorstellungen der Düsseldorfer nichts geändert hatte.

Ein eventuelles Gegengeschäft, so Schäfer, komme nicht in Betracht. Es war demnach kein Thema für Fortuna, einen deutlich niedrigeren Betrag zu akzeptieren, falls Hannover zusätzlich einen anderen Spieler anböte. "Die Summe muss stimmen", betonte der Vorsitzende und ergänzte, dass der Klub einen Ersatz bereits fest im Blick habe, dem Vernehmen nach im Ausland.

Generell freilich soll der Kader noch verkleinert werden. "In manchen Bereichen ist er einfach zu groß", meinte Schäfer. "Eine Situation, dass nicht jeder unserer Spieler am Abschlusstraining teilnehmen kann, möchten wir nicht mehr haben. Da suchen wir noch nach Lösungen." Emmanuel Iyoha (zum VfL Osnabrück) und Marlon Ritter (zum SC Paderborn/beide Dritte Liga) wurden bereits für ein Jahr ausgeliehen, eventuell könnte Mittelfeldspieler Taylan Duman noch einen ähnlichen Weg gehen. "Allerdings ist definitiv nur eine Leihe vorstellbar", versicherte Schäfer, "und auch das nur, wenn es Sinn macht, Taylan also Praxis bei einem starken Klub bekommt. Sonst soll er lieber weiter unsere zweite Mannschaft verstärken."

Während Fortuna mit Duman noch viel vorhat, stehen die Zeichen bei Maecky Ngombo und Özkan Yildirim auf endgültigen Abschied. Auch wenn die Klubführung sich nicht äußern möchte, soll es nach RP-Informationen in beiden Fällen zur Trennung kommen. Im Falle Yildirims geschieht dies jedoch mit einer Träne im Augenwinkel. Der 24Jährige ist im Verein sehr beliebt, und neben "Özis" sympathischem Wesen sind auch seine spielerischen Qualitäten unumstritten. Allein: Seine bevorzugte Position als "Zehner" gibt es in Funkels System nicht. Da es ernsthafte Interessenten für Yildirim gibt, wird der Transfer wohl am Mittwoch ebenfalls über die Bühne gehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Ihlas Bebou geht, Özkan Yildirim wohl auch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.