| 23.07 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna muss im Pokal nach Hannover

Reaktionen: "Ich hätte mir weniger Diskussionen gewünscht"
Reaktionen: "Ich hätte mir weniger Diskussionen gewünscht"
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat sich fest vorgenommen, im DFB-Pokal für Furore zu sorgen. Der sei ein "geiler Wettbewerb" betonte Trainer Friedhelm Funkel unlängst. Und in dem "geilen Wettbewerb" geht es Ende Oktober in Runde zwei gegen Hannover 96. Dafür sorgte die Losfee, DFB-Manager Oliver Bierhoff.

Mit Drittligist Hansa Rostock hatten die Rheinländer beim 3:0 zum Auftakt wenig Mühe. Das dürfte selbst für hartgesottene Fans ein wenig überraschend gewesen sein, war die Fortuna in den vergangenen Jahren im Pokal doch stets früh gescheitert – auch gegen klassentiefere Gegner. Doch Doppelpacker Marcel Sobottka sorgte an der Ostsee für klare Verhältnisse, bevor Ihlas Bebou erhöhte.

"Der Gegner ist mir egal, ein Heimspiel wäre aber schön", hatte Funkel nach der Partie gesagt. Der Wunsch wurde ihm allerdings nicht erfüllt. Nach der Auslosung zeigte er sich dennoch optimistisch. "Wir haben gegen den VfB Stuttgart gezeigt, dass wir gegen einen Bundesliga-Absteiger bestehen können."

(jado)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Im Pokal auswärts gegen Hannover 96


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.