| 20.03 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Vier Profis fehlen – erstes Training vor Traumkulisse

Fotos: Fortunas erstes Training in Maria Alm
Fotos: Fortunas erstes Training in Maria Alm FOTO: Christof Wolff
Düsseldorf. Am Montag ist Zweitligist Fortuna Düsseldorf ins Trainingslager nach Österreich gereist. Trainer Frank Kramer muss auf vier Spieler aus dem aktuellen Kader verzichten. Neben den Langzeitverletzten Sergio Pinto und Christopher Avevor traten auch Torwart-Talent Tim Wiesner (Kniekehlenreizung) und Mittelfelspieler Kaan Akca (Achillessehnenreizung) die Reise nicht an.

Die Mannschaft landete um 11.46 Uhr in Salzburg, von da aus ging es mit dem Bus nach Maria Alm weiter: Um 13.19 Uhr kam das Team bei strahlendem Sonnenschein am Zielort an. Es wurde von zahlreichen Fans in Empfang genommen. Danach stand Mittagsruhe aus dem Plan, um 17 Uhr ging es dann für die Mannschaft zum Training. Bestens gelaunt absolvierten die Spieler ihre erste Einheit vor einer Traumkulisse.

Drei Spieler aus der U19 sind mitgereist: Emmanuel Iyoha, der bereits in den Testspielen in den vergangenen Tagen immer wieder zum Einsatz kam, ebenso wie Taylan Duman – der junge Mittelfeldspieler durfte in der zweiten Halbzeit gegen Oberligist FSV Salmrohr mitspielen. Und auch Torwart Bastian van der Put gehört in Österreich zum Fortuna-Tross. Von der U23 ist Abwehrspieler Marvin Ajani mit von der Partie.

Für acht Tage bleiben die Fortunen in Österreich. In der Zeit wird das Team von Kramer drei Testspiele absolvieren. Am Mittwoch steht die Partie gegen den 1. FC Pribram, einen tschechischer Erstligist, an (17 Uhr). Am Freitag geht es dann gegen den Traditionsklub Dynamo Kiew weiter (18 Uhr), gegen Feyenoord Rotterdam am Sonntagnachmittag (16 Uhr) findet die Freundschaftsspielreihe dann einen Abschluss.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf im Trainingslager angekommen – vier Profis fehlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.