Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 16.13 Uhr

Fortuna ist froh
Lädierter Rasen hat ausgedient

Fortuna Düsseldorf ist froh: Kaputter Rasen hat ausgedient
Der Rasen in der Düsseldorfer Arena beim 1:1 gegen Greuther Fürth Mitte Februar. FOTO: Screenshot Sky
Düsseldorf. Der Rasen in der Düsseldorfer Arena hat zuletzt für viel Diskussionsstoff gesorgt. Nach dem 2:1-Erfolg der Fortuna gegen St. Pauli soll er nun am kommenden Montag ausgetauscht werden. Von Patrick Scherer

Arena-Geschäftsführer Michael Brill hatte vor kurzem im Gespräch mit unserer Redaktion gesagt: "Wenn Fortuna gewinnt, ist der Rasen komischerweise fast nie ein Thema." Nach dem 2:1 gegen St. Pauli war man geneigt, ihm Glauben zu schenken. Zumindest waren die erneut schlechten – wenn auch etwas verbesserten – Verhältnisse nur noch ein Randthema. "Wir waren Samstagmittag extra noch auf dem Platz, damit die Mannschaft am Sonntag nicht 75 Minuten vor Spielbeginn einen Schock bekommt", sagte Friedhelm Funkel. "Die Mannschaft hat die Platzverhältnisse gut angenommen."

Fortuna - St. Pauli: Einzelkritik FOTO: Falk Janning

Beide Mannschaften hatten erneut mit dem teils stark holpernden Ball zu kämpfen. Die Schuld an den Verletzungen von Fortunas Kaan Ayhan und dem Hamburger Waldemar Sobota wollte aber niemand dem Rasen zuschieben. Die Arena-Greenkeeper hatten sich vor dem Spiel gegen St. Pauli mit den Rasenspezialisten von Fortuna zusammengetan, um den Untergrund so bespielbar wie möglich zu machen. Das Dach blieb die Woche davor geschlossen, die Rasenheizung lief durchgehend.

"Es hat nicht immer alles geklappt auf diesem Platz. Gerade bei Genki Haraguchi, der einen besseren Untergrund braucht, sind einige Bälle im Tempo versprungen. Genauso bei Florian Neuhaus", sagte Funkel. "Wir sind alle froh, wenn wir wieder auf neuem Untergrund spielen." Das wird dann aller Voraussicht nach beim Heimspiel gegen Arminia Bielefeld am übernächsten Freitag so sein. Geplant ist der Austausch für den kommenden Montag. Die Witterung dürfte dabei mitspielen. Zuletzt hatte Bodenfrost dem Rasen schwer zugesetzt.

"Das beste Heimspiel dieses Jahres"

Nach dem 1:1 gegen Fürth Mitte Februar hatten sich alle Fortuna-Spieler unisono über den Rasen in der Arena beschwert. "Das war der schlechteste Rasen, auf dem ich je gespielt habe. Das war eine Frechheit", hatte Abwehrspieler André Hoffmann gesagt.

Das Spielfeld in der Arena war erst im Januar erneuert worden und hat nun gerade einmal vier Zweitligaspiele erlebt. Der ursprüngliche Plan der Betreiber sah den nächsten Austausch vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien am 23. März vor – also nach dem Heimspiel gegen Bielefeld. Nun gibt es aber vor dieser Partie den mehr als 100.000 Euro teuren neuen Rasen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus dem Sport: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf ist froh: Kaputter Rasen hat ausgedient


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.