| 14.55 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Ayhan überzeugt in ungewohnter Rolle

Braunschweig - Fortuna: Bilder
Braunschweig - Fortuna: Bilder FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Kaan Ayhan kann in der Defensive alle Positionen spielen. Dass er auch weiter vorne eine Hilfe ist, zeigte er bei Fortuna Düsseldorf gegen Bochum und Braunschweig. Unsere Leser haben den Zugang von Schalke 04 darum zum "Spieler des Spiels" gewählt. Von Jan Dobrick

Beim 3:0 gegen den VfL Bochum feierte Kaan Ayhan am Dienstag sein Debüt für Fortuna Düsseldorf. Fans, Trainer und Mitspieler gerieten gleichermaßen ins Schwärmen. Und Ayhan ließ sich von der Begeisterung anstecken: "Wir haben den Bochumern das Spiel so schwer gemacht, dass jeder der von denen am Ball war, die ärmste Sau war", sagte der 21-Jährige zufrieden. Mit der offensiveren Position konnte er sich problemlos anfreunden. Das habe Spaß gemacht, gestand der türkische Nationalspieler.

 

Spaß machte es vor allem, weil gegen Bochum das Ergebnis stimmte. Die Partie in Braunschweig ging am Freitagabend verloren, was aber nicht an Ayhan lag, der im zentralen Mittelfeld viele intelligente Pässe spielte. Honoriert wurde die mehr als ordentliche Leistung von unseren Lesern, die ihn zum "Spieler des Spiels" wählten. Mit 73,1 Prozent der Stimmen gewann Ayhan das Voting gegen den Joker-Torschützen Jerome Kiesewetter (16 Prozent) und Schlussmann Michael Rensing (10,8 Prozent).

In unserer Einzelkritik bekam das Multitalent die Note 3: "Ayhan hatte von Beginn an viele Ballkontakte und versuchte das Spiel zu lenken. Er ließ zwar gegen Ende der ersten Hälfte ein wenig nach, kam aber erholt und zu frischen Taten bereit aus der Kabine."

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Kaan Ayhan überzeugt in ungewohnter Rolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.