| 10.44 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Lage bei der Zweiten spitzt sich zu

Zweite verliert gegen Wiedenbrück
Zweite verliert gegen Wiedenbrück FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Die Situation der U23 von Fortuna Düsseldorf in der Regionalliga West wird immer kritischer: Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den SC Wiedenbrück ist die Mannschaft nun schon seit sechs Partien sieglos.

Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt sieben Punkte. Dabei waren erneut sechs Spieler aus dem Zweitliga-Kader dabei: Lars Unnerstall, Robin Bormuth, Kaan Akca, Emma Iyoha, Kemal Rüzgar und Marlon Ritter liefen am Samstag für die Zweite auf.

Die Wiedenbrücker gingen in der 30. Minute in Führung, doch die Fortunen kamen durch Leander Goralski mit dem Pausenpfiff zum Ausgleich. Der zweite Gegentreffer nach knapp einer Stunde brach den Flingernern endgültig das Genick. Zuvor war die Mannschaft von Trainer Taskin Aksoy drauf und dran gewesen, selbst in Führung zu gehgen. Doch die Gäste nutzten in der zweiten Halbzeit nach einem Konter ihre erste Chance zum Siegtreffer.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Lage bei der U23 spitzt sich zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.