| 17.55 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Marktwerte: Ein paar Gewinner gibt es sogar

Das sind die Marktwerte der Fortuna-Profis
Das sind die Marktwerte der Fortuna-Profis FOTO: Falk Janning/Transfermarkt.de
Düsseldorf. Trotz des schwachen Saisonstarts haben sich die Marktwerte der Spieler von Fortuna Düsseldorf teils verbessert. Es profitierten vor allen Dingen junge Profis, die Spielpraxis sammelten.  Von Christoffer Kleindienst

So wie Ihlas Bebou: Der Youngster durfte im Spiel gegen 1860 München erstmals von Anfang an auflaufen und machte seine Sache prompt gut. Seitdem ist er auf dem rechten Flügel gesetzt. Allerdings profitierte er auch von einem nicht fitten Mathis Bolly, der den Fortunen in den vergangenen Wochen teils fehlte. 

Auch seine jungen Temkollegen Fabian Holthaus und Marcel Sobottka konnten ihren Marktwert ein wenig hochschrauben. Letzterer kam zu seinen ersten Einsätzen in der 2. Bundesliga, Holthaus war nach seiner langen Verletzungspause zumindest wieder im Kader.

Die größten Verlierer sind hingegen die Routiniers, die unter Trainer Frank Kramer selten zum Zug kommen: Sowohl Adam Bodzek als auch Oliver Fink kommen bisher nur auf ganz wenige Spielminuten in der aktuellen Saison. Ihr Marktwert leidet natürlich darunter.

Kurios ist hingegen die Marktwertentwicklung von Joel Pohjanpalo. Der junge Finne kommt unter Kramer selten zum Einsatz, in der Nationalmannschaft zeigte er aber jüngst zwei starke Partien. Dadurch stieg sein Wert sogar ein bisschen, auf 1,1 Millionen Euro kommt er mittlerweile.

Sehen Sie hier alle Martkwerte der Fortunen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Marktwerte der Spieler teilweise verbessert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.