Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 11.02 Uhr

Fortunas Leihspieler
Marlon Ritter macht lässig Werbung für sich

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat Marlon Ritter im Sommer an den SC Paderborn verliehen. In der 3. Liga überzeugt der ehemalige Gladbacher sportlich. Am Wochenende griff er ganz tief in die Trickkiste. Von Jessica Balleer

Diese Torvorlage kann man sich gar nicht oft genug anschauen. Es lief die 70. Spielminute zwischen der SpVgg Unterhaching und dem SC Paderborn, als Thomas Bertels das 3:0 für die Paderborner erzielte. Doch nicht nur der Treffer, vor allem die Vorbereitung dazu bleibt in Erinnerung.

Und hier hatte Marlon Ritter hatte seine Füße im Spiel. Und wie! Ritter leitete den Ball artistisch mit der Hacke auf seinen Mitspieler weiter und produzierte so eine der schönsten Torvorlagen dieser Fußballsaison. Und auch sonst läuft es richtig gut bei Ritter, der noch bis Sommer 2019 bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag steht. Seit dieser Saison sammelt er in Paderborn nicht nur Spielpraxis, sondern auch persönliche Erfolge. Für die Ostwestfalen stand er bereits zehn Mal auf dem Feld und erzielte bereits drei Treffer. 

Fortuna hatte Ritter im Sommer 2016 verpflichtet. Der damals 21-jährige Offensivspieler wechselte als Torschützenkönig der Regionalliga West (24 Treffer) von der U23 von Borussia Mönchengladbach nach Düsseldorf. 

Ritter ist gebürtiger Essener. Seine Karriere begann bei der Essener Sportgemeinschaft. Anschließend machte er Station bei der Jugend des FC Schalke 04, bei Rot-Weiss Essen und in der Jugend sowie der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. In Gladbach durfte er unter dem damaligen Trainer Lucien Favre sogar mit ins Profi-Trainingslager fahren. Und Favre war stets ein Fan des Talents, vor allem seine "wirklich gute Ballannahme" hob Favre einmal im Interview hervor. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Marlon Ritter macht lässig Werbung für sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.