| 16.37 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Bolly fehlt beim Training, Ya Konan gewinnt "Lattenschießen"

Fortuna Düsseldorf: Mathis Bolly fehlt beim Abschlusstraining
Didier Ya Konan gewann "Lattenschießen". FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Für Fortuna Düsseldorf geht es bereits am Dienstag weiter. Beim Karlsruher SC will das Team von Trainer Frank Kramer den zweiten Saisonsieg einfahren. Beim Abschlusstraining fehlte Mathis Bolly. Didier Ya Konan gewann derweil ein Trainingsspielchen.  Von Christoffer Kleindienst
  • Wer war dabei?

Einen großen Kader konnte Kramer am Montagmittag beim Training begrüßen. Auch Tugrul Erat, Kevin Akpoguma, Fabian Holthaus und Marcel Sobottka, die am Wochenende für die Zweite Mannschaft gespielt hatten, waren mit von der Partie.

  • Wer fehlte? 

Mathis Bolly. Der Flügelstürmer nahm nicht am Mannschaftstraining teil – am Sonntag hatte er das Training noch individuell mitgemacht. Auch Tim Wiesner fehlte. Ansonsten vermisste man auf dem Platz nur die üblichen Verdächtigen: Kaan Akca, Christian Gartner und Christopher Avevor.

  • Was ließen Kramer und Co. trainieren?

Nach dem Athletiktraining mussten die Fortunen erst einmal eine Torschusseinheit absolvieren. Das war wenig überraschend, erzielten sie nur einen Treffer im Spiel gegen Tabellenführer VfL Bochum – trotz 21 Torschüsse. 

Danach wurde ein Trainingsspiel gestartet. Die Zusammenstellung der Teams überraschte nicht, Kramer behielt die Startelf bei, die sich in den vergangenen Tagen herauskristallisiert hatte. Einzig eine Überraschung gab es: Athletikcoach Florian Klausner half aus, er übernahm Bollys Position. Dabei wurde der Fokus auf den Ballbesitz des Gegners gelegt – immer wieder startete die Übung bei Lars Unnerstall. Zum Fußballspielen kamen die Fortunen aber nicht so richtig: Kramer unterbrach häufig und erklärte noch mehr. 

Danach wurde das Spielfeld verkleinert und frei gespielt. Und so durften die Profis dann auch mal ein wenig länger den Ball zirkulieren lassen. Nach rund 80 Minuten war die Einheit beendet, ein paar Spieler nutzten aber die Chance, noch ein paar Standards zu trainieren. 

Darunter auch Kerem Demirbay, Karim Haggui, Didier Ya Konan und Sercan Sararer, die zum Schluss noch "Lattenschießen" spielten. Die Regeln: Wer die Latte trifft, bekommt einen Punkt. Wer danach noch den Kopfball aus der Luft verwandelt, bekommt zwei Punkte. Das Spiel sorgte bei allen Beteiligten für beste Laune. "Ich bin darin der King, junger Mann!", erklärte Haggui, der letztlich Dritter wurde, nach einem Volltreffer gleich zu Beginn. Ya Konan gewann das Spiel.

  • Gab es eine Schrecksekunde?

Joel Pohjanpalo rutschte ein Mal weg und blieb erstmal liegen. Kramer pfiff, der Finne stand wieder auf. Also eher nicht. 

  • Und der Spruch der Partie?

"Wer verliert, muss die Schuhe putzen!" (Demirbay vor dem "Lattenschießen", das er schließlich knapp verlor)

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Mathis Bolly fehlt beim Abschlusstraining


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.