| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Mit Hennings soll alles noch besser werden

Hennings trainiert erstmals mit der Fortuna
Hennings trainiert erstmals mit der Fortuna FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fans, Trainer und Vereinsführung sind sehr zufrieden mit dem Saisonstart des Zweitligisten. Mit dem 28-jährigen Torjäger aus der englischen Premier League soll bei den Düsseldorfern alles noch besser werden. Von Bernd Jolitz

Reinhold Ernst ist ein Skeptiker. Das gibt Fortunas Aufsichtsratsvorsitzender ganz offen zu, und das ist in seiner Funktion ja auch nicht unbedingt die schlechteste Eigenschaft. Doch selbst Ernst gönnte sich nach dem 3:0-Pokalerfolg bei Hansa Rostock ein kleines Lächeln. "Es macht schon Freude", sagte der Jurist in der Interviewzone des Ostseestadions, "wenn man sieht, dass sich da etwas entwickelt."

Vieles spricht dafür, dass sich die positive Entwicklung bei Fortuna bald noch verstärken könnte, denn die Ausleihe von Rouwen Hennings vom englischen Premier-League-Klub FC Burnley ist perfekt. Wenn der 28-Jährige auch nur annähernd an die Form anknüpfen kann, die er vor seinem Wechsel auf die Insel beim Karlsruher SC hatte, dürfen sich die Düsseldorfer auf einige Treffer freuen.

Nachdem unsere Redaktion online über den Transfercoup berichtet hatte, gab es unter den Anhängern schnell eine sehr positive Resonanz. "Manchmal werden Wünsche wahr", hieß es bei Facebook ebenso wie "Dafür wurde das Wort Königstransfer erfunden", "Kaum zu glauben", "Einen Besseren hättest du in diesem Transferfenster nicht bekommen können" oder schlicht: "Passt!" Rouwen Hennings hat in der Zeit, die er mit seinen bisherigen Klubs gemeinsam mit Fortuna in einer Liga verbracht hat, viel Eindruck gemacht und findet hier folglich weit geöffnete Türen vor.

Dass es letztlich "nur" eine Leihe wird, hat wirtschaftliche Gründe. "Wir hatten uns schon vor dem Einzug in die zweite DFB-Pokal-Hauptrunde festgelegt, dass genug Geld für einen neuen Stürmer frei ist", hatte Reinhold Ernst zwar in Rostock gesagt. Doch genug Geld, um einen Profi von der Insel der Hochbezahlten dauerhaft loszueisen, kann Fortuna überhaupt nicht besitzen. Diese Erfahrung musste der Klub ja bereits im Fall Charis Mavrias machen: Trainer Friedhelm Funkel hätte den griechischen Offensivspieler nach Ende seiner Ausleihe gern fest verpflichtet, doch die Ablöseforderung des AFC Sunderland war zu hoch. Ähnlich verhält es sich jetzt bei Hennings: Mehr als eine Leihe ist angesichts des exorbitanten Ablöseniveaus der Premier League illusorisch.

Doch auch ein Leihgeschäft kann Fortuna enorm weiterhelfen. Der Verein steckt mit seinem stark verjüngten Kader in einer schwierigen Umbruchphase, und trotz des guten Starts hat Funkel stets betont: "Wir brauchen noch einen erfahrenen Stürmer." Den bekommt er in Rouwen Hennings nun, und an seiner Seite können die jungen Angreifer Emmanuel Iyoha, Ihlas Bebou und Maecky Ngombo in Ruhe reifen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Mit Rouwen Hennings soll alles noch besser werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.