Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 13.21 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna muss für Pyro-Ärger zahlen

Fortuna-Fans zündeln beim letzten Heimspiel
Fortuna-Fans zündeln beim letzten Heimspiel FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf wird mal wieder zur Kasse gebeten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten wegen des Fehlverhaltens einiger Anhänger mit einer Geldstrafe von 12.000 Euro belegt.

Vor dem Anpfiff des Abstiegsduells gegen Erzgebirge Aue (1:0) hatten Fans am 34. Spieltag im Fortuna-Block Pyrotechnik gezündet. Zudem wurden zu Beginn der zweiten Halbzeit Papierrollen aus dem Düsseldorfer Zuschauerbereich auf den Rasen geworfen.

Fans toben sich mit Papierrollen aus FOTO: Falk Janning

Schiedsrichter Harm Osmers hatte die Begegnung für mehr als zwei Minuten unterbrechen müssen, denn das Gästetor sah aus wie ein modernes Kunstwerk. Das Urteil ist rechtskräftig. Der Bewährungszeitraum bleibt bis zum 31. Oktober bestehen.

Im Strafmaß hat der DFB-Kontrollausschuss berücksichtigt, dass der Verein sich für die Vorkommnisse umgehend entschuldigt und direkt umfangreiche Maßnahmen zur Ermittlung der Täter ergriffen hat.

(jado/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf muss für Pyro-Ärger zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.