| 13.40 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fink fehlt auch gegen Karlsruhe

Das ist Oliver Fink
Das ist Oliver Fink FOTO: dpa, Daniel Karmann
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf muss weiterhin auf Oliver Fink verzichten. Derweil präsentierten sich seine Teamkollegen nach zwei freien Tagen von den Strapazen der Englischen Woche erholt. Von Matthias Goergens

So sonnig es war, so frisch wirkten die Zweitliga-Fußballer der Fortuna nach dem 1:2 in Braunschweig und zwei freien Tagen. Das sah auch Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel nach der Vormittagseinheit am Dienstag so: "Man hat gesehen, dass nach stressigen drei Spielen in sieben Tagen die Frische wieder da ist." So könne die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den Karlsruher SC am Samstag (13 Uhr, Arena) durchaus weitergehen. Die Mannschaft habe die zwei Tage verdient gehabt und letztlich gut genutzt. "Drei Spiele mit Vollgas-Einsatz innerhalb von sieben Tagen, das war schon am Limit. Wir haben ja dazwischen fast nur Zeit im Bus und Hotel verbracht." Dass für sein Team in Braunschweig immerhin 116 Kilometer Laufleistung gezählt wurden, machte Funkel trotz der Niederlage auch ein wenig stolz: "Es zeigt, dass die Mannschaft topfit ist."

Was man von Oliver Fink allerdings nicht behaupten kann. Wegen seiner Achillessehnenreizung wird der Kapitän im Spiel gegen den KSC fehlen und auch die folgende Länderspielpause zur Erholung nutzen. Fink hatte die Verletzung beim 3:0-Sieg gegen den VfL Bochum vor einer Woche erlitten und schon das Auswärtsspiel in Braunschweig verpasst. Julian Schauerte hat nach seinem Muskelfaserriss in der Wade immerhin das Lauftraining wieder aufgenommen, Marlon Ritter (doppelter Muskelfaserriss an den Adduktoren) war beim Warmlaufen dabei, trainierte anschließend individuell. Christian Gartner (Fraktur Schienbeinkopf) fällt dagegen noch länger aus.

Seit Samstag ist immerhin Özkan Yildirim wieder dabei, der sich am ersten Spieltag in der Begegnung beim SV Sandhausen verletzt hatte. "Schön, dass er wieder alles mitmachen kann", sagte Trainer Funkel. "Aber am Samstag war er so platt nach der Enheit, dass er hinterher wie ein Maikäfer auf dem Rücken lag." Immerhin habe der offensive Mittelfeldspieler die Einheiten schmerzfrei überstanden. "Jetzt schauen wir uns die Woche mal an, und Freitag werde ich entscheiden, ob er schon in den Kader für das KSC-Spiel passt oder ob wir warten bis zum 1860-München-Spiel und er dann davor im Testspiel in Büderich auf jeden Fall in der Startformation steht." Neben Yildirim ist auch Maecky Ngombo nach überstandener Bindehautentzündung dabei, ebenso wie Justin Kinjo, der nach seiner Verletzungspause zuletzt im U23-Team Spielpraxis sammelte.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Oliver Fink fehlt auch gegen Karlsruhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.