| 07.37 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Schäfer ist bei der Fortuna willkommen

Fortuna Düsseldorf: Robert Schäfer ist bei der Fortuna willkommen
Robert Schäfer wird Fortunas Vorstandsvorsitzender. FOTO: dpa, te nic
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf wird spätestens ab dem 1. Mai 2016 einen neuen Vorstandsvorsitzenden haben. Robert Schäfer, der momentan bei Dynamo Dresden unter Vertrag steht, wird ins Rheinland wechseln. Die Fans sind überzeugt vom 39-Jährigen. 

Bei unserer Umfrage "Ist Robert Schäfer der richtige Mann für den Posten bei der Fortuna?" klickten 67,4 Prozent der User auf "Ja", lediglich 32,6 Prozent sind skeptisch. Es ist ein überraschend deutliches Ergebnis, in den sozialen Netzwerken ga es vereinzelt Stimmen, die die Verpflichtung kritisierten. 

 

Am Mittwoch verkündete Fortuna die Personalie. Schäfer hatte zuvor um eine Auflösung seines Vertrags gebeten, mit Dynamo einigte er sich auf den 30. April 2016. Ob sich sein Eintrittsdatum doch nochmal nach vorne verschiebt, ist derzeit offen: Düsseldorf soll ein nachvollziehbares Interesse haben, Schäfer zeitnah als neuen Präsidenten installieren zu können. 

Schäfer, der den Traditionsverein seit seinem Amtsantritt im Mai 2014 aus den roten Zahlen führte, galt in Dresden als wichtigste Person außerhalb des sportlichen Bereiches. Erst Ende 2015 hatte er seinen Vertrag bis 2018 verlängert. Schäfer leistete an der Elbe enorme Aufbauarbeit. Seither geht es der Sportgemeinschaft finanziell so gut wie seit vielen Jahren nicht mehr. Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte der Verein einen Rekordüberschuss von knapp 3,4 Millionen Euro. Die daraus verfügbaren Mittel wurden für die Rückführung der Verbindlichkeiten bei Medienunternehmer Michael Kölmel verwendet. Noch in diesem Jahr soll die Restschuld des Vereins von rund 3,75 Millionen Euro getilgt werden. "Bis zum 30. Juni wollen wir das Kölmel-Darlehen abgelöst und die Fernsehrechte zurückerworben haben", erklärte Schäfer zuletzt.

(cfk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Robert Schäfer ist bei der Fortuna willkommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.