Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 06.52 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Hennings, der effiziente Torjäger

Hennings macht 50. Zweitliga-Tor
Hennings macht 50. Zweitliga-Tor FOTO: dpa, skh
Düsseldorf. Rouwen Hennings erzielte am Sonntag das Führungstor und bereitete den zweiten Treffer vor. Damit war der 29 Jahre alte Stürmer maßgeblich am 2:0-Sieg von Zweitligist Fortuna Düsseldorf beim FC Erzgebirge Aue beteiligt. Von Thomas Schulze

Hinter Hennings liegen nervenaufreibende Wochen. In der vergangenen Saison war er vom englischen Klub FC Burnley ausgeliehen und trug mit seinen neun Saisontoren zum Klassenerhalt der Düsseldorfer in der zweiten Liga bei. Im Sommer hieß es dann zunächst, er gehe zurück auf die Insel und werde dort seinen Vertrag erfüllen. Dann aber wurde der Kontrakt aufgelöst und er unterschrieb bei den Rot-Weißen einen Drei-Jahres-Vertrag.

Am Sonntag machte Hennings das, was man von einem Torjäger erwartet. Er war im richtigen Moment zur Stelle und brachte die Fortuna kurz vor der Pause nach einem Freistoß von Kaan Ayhan in Führung. Nach dem Wechsel behauptete er im Mittelfeld den Ball und schickte Ihlas Bebou auf der linken Seite, dessen Konter Marcel Sobottka zum 2:0 abschloss. Nach 66 Minuten durfte Hennings das Feld verlassen.

"Fortuna wirkt noch kompakter"

"Ein Tor nach einer Standardsituation, ein weiteres nach einem Konter - das freut uns, weil wir uns das so vorgenommen hatten. Es war ein verdienter Sieg", sagte der Blondschopf. Einige im Erzgebirge hatten eine Abseitsstellung vermutet, Hennings aber nicht. "Da war ich mir ziemlich sicher, denn ich kam drei, vier Meter von hinten gelaufen. Das Timing hat gut gepasst. Das Tor fiel zu einem sehr, sehr günstigen Zeitpunkt. Wir wollten nach der Pause schnell nachlegen, auch das hat gut geklappt." Mit den vier Punkte könne die Mannschaft zufrieden sein.

Also alles gut? "Nein", sagte Henning selbstkritisch. "Ich möchte nicht nur an Toren beteiligt sein, sondern auch gut spielen. Ich ärgere mich, dass mir doch der ein oder andere Ball im Mittelfeld versprungen ist." Das war auch mitentscheidend dafür, dass Funkel ihn nach gut einer Stunde vom Feld nahm. Bei den Düsseldorfern wird also nicht nur auf das Ergebnis geblickt (so wichtig das auch ist), sondern auf die gesamte Leistung.

Kapitän Fink ist wieder dabei FOTO: Falk Janning

Aber die ist laut Marcel Sobottka besser als in der vergangenen Saison. "Wir haben kompakt gestanden", sagte er. "Dass wir nach dem 2:0 die Kontrolle verloren haben, ist richtig, aber da Michael Rensing den ein oder anderen guten Ball gehalten. Es hat uns bereits in der vergangenen Saison ausgezeichnet, dass wir als Mannschaft kompakt waren, das sind wir jetzt auch."

Und noch eines fällt auf: Hennings muss in dieser Saison keine Eckbälle und Freistöße mehr ausführen. In Kaan Ayhan und Niko Gießelmann haben sich zwei zuverlässige Schützen herauskristallisiert. Damit kann sich Hennings seiner eigentlichen Aufgabe widmen und die Hereingaben verwandeln.

In Aue hat das jedenfalls gut funktioniert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings, der effiziente Torjäger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.