Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 13.01 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Hennings mittendrin, Ayhan auf 180

Hennings trainiert wieder mit der Mannschaft
Hennings trainiert wieder mit der Mannschaft FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat am Dienstag die Vorbereitungen für das Abstiegsduell gegen die Würzburger Kickers aufgenommen. Rouwen Hennings war wieder an Bord, Kaan Ayhan motivierte die Kollegen. Von Jan Dobrick und Daniel Brickwedde

Zwei Spiele konnte Hennings seiner Mannschaft nicht helfen. Der Stürmer, dem in dieser Saison bislang acht Tore gelangen, fehlte wegen eines schmerzhaften Magengeschwürs gegen St. Pauli (1:3) und Hannover 96 (0:1). Mittlerweile ist die Situation noch ein wenig brenzliger. Die Düsseldorfer, mit 35 Punkten auf Platz 14, sind im Abstiegskampf zum Siegen verdammt. Drei Partien stehen noch an, am Samstag (13 Uhr/Live-Ticker) kommt Kellerkind Würzburg in die Esprit-Arena.

Hennings trainiert für Würzburg

Und Hennings? Der kann wieder mitmischen. Am Freitag joggte er, am Montag trainierte er erstmals mit dem Ball – und jetzt ist er ins Mannschaftstraining eingestiegen. Was er zeigte, sah schon richtig gut aus. An Fitness hat er nicht viel verloren. Während die Hannover-Startelf nur 45 Minuten im Regen ackerte, zog der 29 Jahre alte Angreifer voll durch. Er legte mit den Ersatzspielern noch eine Extraschicht Torschusstraining nach – und traf dabei wie er wollte.

21 Feldspieler und vier Torhüter hatte Trainer Friedhelm Funkel am Dienstagmorgen im Arena-Sportpark zur Verfügung. Auf dem Programm standen ein ausgiebiges Warm-up und Pass-Übungen. Die Spieler hingen sich rein, dem gesperrten Mittelfeldmann Ayhan reichte das aber nicht. "Konzentriert euch mal", blaffte der 22-Jährige seine Kollegen an, um dann mit vollem Körpereinsatz voranzugehen. Auch Routinier Axel Bellinghausen wurde deutlich: "Lasst euch doch noch mehr Zeit da hinten", brüllte der 33-Jährige. Es geht um den Ligaverbleib, da kann es ruhig mal lauter werden – und schneller gehen.

"Wenn ihr den Ball zehnmal hin- und herspielt, ist er weg", erklärte Assistenzcoach Peter Hermann bei einer Pressing-Übung: "Auf der anderen Seite müsst ihr versuchen, früh draufzukommen", sagte der 65-Jährige.

Gegen Würzburg können Funkel, der momentan ein wenig kränkelt, und Hermann auf die zuletzt gesperrten Adam Bodzek und André Hoffmann bauen. Auch Hennings darf man am Samstag wieder auf dem Rasen der Arena erwarten. Das macht doch Mut für den Endspurt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings mittendrin, Kaan Ayhan auf 180


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.