| 19.02 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Hennings: "In dem Verein steckt großes Potenzial"

Fotos: Das ist Rouwen Hennings
Fotos: Das ist Rouwen Hennings FOTO: f95.de
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat die Verpflichtung von Rouwen Hennings perfekt gemacht und leiht den Stürmer für ein Jahr vom englischen Premier-League-Klub FC Burnley aus. Der Angreifer freut sich auf seine neue Aufgabe in Düsseldorf.

"Schon sehr frühzeitig hat die Fortuna Kontakt zu mir aufgenommen und sich in vielen guten Gesprächen sehr um mich bemüht", sagt Hennings in einem ersten Statement. "In den vielen direkten Duellen habe ich die Fortuna immer als sehr sympathischen Verein wahrgenommen, in dem sehr großes Potenzial steckt", glaubt der 28-Jährige weiter. Hennings hofft, dass er in Düsseldorf wieder mehr spielt als zuletzt. "Da ich im letzten Jahr nicht so häufig zum Einsatz gekommen bin, wie ich es mir gewünscht hätte, möchte ich natürlich wieder regelmäßig spielen. Dabei ist mein größtes Ziel, der Mannschaft zu helfen, erfolgreich zu sein", sagt Hennings.

Auch Fortunas Cheftrainer Friedhelm Funkel freut sich auf den neuen Stürmer. "Mit Rouwen Hennings konnten wir nun den erfahrenen Stürmer verpflichten, den wir gesucht haben. Rouwen hat seine Qualität in der 2. Bundesliga bereits nachhaltig unter Beweis gestellt", sagt Funkel über Hennings.

Da hat Funkel recht, denn der gebürtige Bad Oldesloer schoss den Karlsruher SC in der Saison 2014/15 mit 17 Treffern in 27 Zweitligapartien nahezu im Alleingang in die Relegation zur Bundesliga, in der der KSC jedoch sehr unglücklich am Hamburger SV scheiterte. Der HSV war vor einem Jahrzehnt die erste Profistation des schnellen und schussstarken Stürmers. Anschließend spielte er für den VfL Osnabrück, den FC St. Pauli und Karlsruhe, steigerte dabei stetig seine Erfolgsquote.

Zuletzt erlebte Hennings' Karriere einen kleinen Knick, denn nach seinem Wechsel zum damaligen englischen Zweitligisten FC Burnley lief es für ihn nicht wie erhofft. Zwar stieg er mit dem Klub aus dem Städtchen am Leeds-Liverpool-Kanal in die Premier League auf, erzielte aber in 21 Ligaspielen nur einen Treffer. Im englischen Oberhaus drohte ihm nun die Reservistenrolle. Diese Chance ergriff Fortuna beim Schopf.

Trotzdem will Hennings seine Zeit in England nicht missen. "Ich habe vor allem eine andere Art, Fußball zu spielen und zu leben, kennengelernt. Es gibt zwischen Deutschland und England kulturell zwar keinen riesigen Unterschied, aber trotzdem war es für mich persönlich, aber auch für uns als Familie eine besondere Erfahrung", sagt Hennings in einem Interview auf Fortunas Vereinsseite.

Funkel hebt indes die Qualitäten Hennings' heraus. "Er ist ein torgefährlicher Angreifer, der uns als Mannschaft weiterhelfen wird. Hier muss man den Verantwortlichen ein großes Kompliment machen, dass es uns gelungen ist, einen Stürmer dieser Qualität nach Düsseldorf zu holen", sagt der Düsseldorfer Coach.

Hennings glaubt nicht, dass er lange braucht, um sich bei der Fortuna zurecht zu finden. "Den ein oder anderen kenne ich aus vielen gemeinsamen Duellen, mit Kevin Akpoguma habe ich beim KSC schon zusammengespielt. Außerdem weiß ich, was mich in der 2. Bundesliga erwartet", sagt Hennings: "Im letzten Jahr war es für mich deutlich schwieriger, da ich damals in eine komplett neue Umgebung gekommen bin."

(seeg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings sieht "großes Potenzial"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.