Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 22.20 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Hennings steht vor Unterschrift in Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings steht vor Unterschrift in Düsseldorf
Auch die Familie freut sich auf Rouwen Hennings' Rückkehr: der Stürmer mit seinen drei Kindern nach dem Saisonfinale gegen Aue auf dem Arena-Rasen. FOTO: homü
Düsseldorf. Der Fußball-Zweitligist ist bei seiner Stürmersuche offenbar fündig geworden. Rouwen Hennings, in der Vorsaison vom FC Burnley ausgeliehen, steht nun vor einem festen Vertrag bei den Düsseldorfern. Von Bernd Jolitz

Am Donnerstag ist Fortunas offizieller Fototermin im Trainingslager am Wiesensee - und besser hätte der Zweitligist ihn kaum legen können. Wenn bis dahin die letzten Formalitäten auch noch erledigt sind, kann sich Rouwen Hennings gleich an seinem ersten Tag als "richtiger" Fortune im neuen Dress ablichten lassen. Der Verein steht nach einigem Hin und Her vor der festen Verpflichtung des 29-Jährigen, was die Sorgen von Trainer Friedhelm Funkel um die Offensivstärke seines Teams um einiges mildern dürfte.

Ursprünglich hatte Hennings der Fortuna - für die er in der vergangenen Saison als Leihgabe des FC Burnley neun Treffer erzielte - mitgeteilt, dass er noch einmal seine Chance bei dem Premier-League-Klub suchen wolle. Doch obwohl der Kontrakt des Angreifers noch bis Juni 2018 läuft, verzichtete Burnley auf eine Trainingsbeteiligung Hennings', der sich daraufhin in Düsseldorf mit einem Privattrainer fit hielt (die RP berichtete).

Gleich nach dieser Nachricht lebte der ohnehin nie abgerissene Kontakt zwischen Hennings und Fortuna verstärkt auf.  Nun berichtet der "Express", Burnley löse den Vertrag auf. "Es fehlen noch ein, zwei Unterschriften", wird Hennings in dem Blatt zitiert. Fortuna wollte den Transfer auf Nachfrage unserer Redaktion noch nicht bestätigen, bemühte sich jedoch auch nicht gerade um ein Dementi. Bei der Vormittags-Einheit am Mittwoch im Trainingslager am Wiesensee im Westerwald war der Wechsel dann auch bereits ganz offenes Gesprächsthema unter den Profis.

Fotos: Funkel lässt Fortunen hart schuften FOTO: Falk Janning

"Wir freuen uns alle sehr auf Rouwen, wenn der Transfer wirklich perfekt ist", sagte Özkan Yildirim. "Das wird eine tolle Sache, wenn ich ihm mit meinen Vorlagen zu einer Menge Toren verhelfen kann." Niko Gießelmann schlug in die gleiche Kerbe, obwohl der gerade erst aus Fürth gekommene 25-Jährige bislang noch keine gemeinsamen Erfahrungen mit Hennings gewonnen hat. "Wenn er wirklich kommt, freue ich mich sehr", versicherte Gießelmann. "Meine Flanken bekommen dann einen Abnehmer, der ganz sicher etwas damit anfangen kann."

Doch auch Hennings ist letztlich ein Gewinner des Deals, selbst wenn er finanziell einige Abstriche gegenüber seinem mit einer geschätzten Million Euro Jahresgehalt dotierten Vertrag in Burnley in Kauf nehmen muss. Das dürfte er jedoch über die Abfindung regeln können. Wichtiger ist dem gebürtigen Bad Oldesloer ohnehin, wieder für einen Klub spielen zu können, bei dem seine Qualitäten besser geschätzt werden als auf der Insel. Und in einer Stadt, in der sich seine Frau und seine drei Kinder wohlfühlen - für den Familienmenschen Hennings, der diesen Faktor stets betont hatte, ganz entscheidend.

Fortuna hatte den Stürmer ohnehin nie abgeschrieben. "Wir halten ihm, so lange es geht, eine Tür auf", hatte Funkel unserer Redaktion gesagt, und der Vorstandsvorsitzende Robert Schäfer ergänzte: "Vielleicht kommen wir ja noch zusammen." Jetzt ist es offenbar soweit.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings steht vor Unterschrift in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.