Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 13.58 Uhr

Bau des Nachwuchsleistungszentrums
Fortuna setzt auf Dringlichkeits-Beschluss

Fotos: Schäfer besucht Fortunen im Trainingslager
Fotos: Schäfer besucht Fortunen im Trainingslager FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortunas Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer hat die Verschiebung des Ratsbeschlusses über den städtischen Zuschuss zum Bau des Nachwuchsleistungszentrums am Flinger Broich mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis genommen.

"Einerseits wäre es uns natürlich am liebsten gewesen, der Beschluss wäre noch am Donnerstagabend gefallen", sagte Schäfer im Trainingslager des Zweitligisten im österreichischen Maria Alm: "Andererseits wurde uns in Aussicht gestellt, es werde nächste Woche einen Dringlichkeits-Beschluss zugunsten des Zuschusses ohne Ratssitzung geben. Dann müssten wir mit dem Baubeginn wenigstens nicht die Sommerpause abwarten."

Fortuna drückt aufs Tempo, weil dem Verein inzwischen die Abrissgenehmigung für das Rheinfranken-Gebäude vorliegt. Mit dem städtischen Zuschuss von 1,9 Millionen Euro könne wie geplant im September mit dem Bau begonnen werden.

Das ist Robert Schäfer FOTO: Endermann

Schäfer zufolge käme dann auf der nächsten Ratssitzung nur noch der Änderungsantrag in Sachen Mädchenfußball aufs Tapet: "Aber dabei geht es nicht um eine eigene Fortuna-Mädchenmannschaft, sondern um eine Kooperation mit Klubs, die Mädchenfußball anbieten. Das leisten wir gern."

Parallel bastelt der Verein über Finanzvorstand Jörg Eicker an einem weiteren Baustein. Fortuna muss in das Nachwuchs-Förderprogramm des Landes aufgenommen werden, um einen besonders günstige Baukredit zu bekommen. Schäfer: "Das ist in Bearbeitung."

(jol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf setzt beim NLZ auf Dringlichkeits-Beschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.