| 10.12 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Urlaub vom Abstiegskampf bei Twitter

Twitter-Nachlese : "Holt die Antidepressiva-Punkte raus"
Twitter-Nachlese : "Holt die Antidepressiva-Punkte raus"
Düsseldorf . Fortuna Düsseldorf ringt im Abstiegsduell den FSV Frankfurt mit 1:0 nieder. Der Klassenerhalt ist für den Klub zum Greifen nah. Die Fans atmen auf, auch im Netz. Wir haben uns angeschaut, was die Twitter-User schreiben.

"Düsseldorf ist eine erleichterte Stadt", twittert eine Fortuna-Anhängerin mit Fotos vom Rheinufer, auf denen sie ein Altbier in den blauen Himmel streckt. Andere Fans sitzen ein paar Meter weiter am Fluss, um die "Nerven zu beruhigen". Endlich etwas Urlaub vom Abstiegskampf, Füße hoch, die Seele baumeln lassen. Der Muttertag war gerettet.

Am vergangenen Wochenende saß der Frust noch tief. "Schmerz lass nach", hieß es nach der katastrophalen 1:2-Niederlage in Duisburg in dem Sozialen Netzwerk. Und ja, er hat deutlich nachgelassen. Ein Anhänger ist "emotional durch die Hölle gegangen". Von "Antidepressiva-Punkten" ist nun die Rede. "Ich stinke nach Bier. Alles klebt. Mein Kreislauf ist dahin. Scheißegal! Forza Fortuna!", steht da. Andere schicken "tränenaufgelöste Grüße".

 

"Auch wenn wir zu 99% durch sind, so ganz erleichtert bin ich erst, wenn es wirklich sicher ist", schreibt ein User. Die meisten sind aber "unfassbar glücklich" oder "um Jahre gealtert". Der Verein bringe sie irgendwann ins Grab. Aber nicht an diesem Tag.

(jado )
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Twitter-User feiern Urlaub vom Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.