| 09.44 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna erwartet Nürnbergs Seriensieger

Fortuna Düsseldorf und Marco Kurz empfangen 1. FC Nürnberg
Duell bei 40 Grad: Julian Koch (li.) und Guido Burgstaller im Hinspiel. FOTO: wolff
Düsseldorf. Der "Club" ist am Montag (20.15 Uhr/Live-Ticker) nach elf Ligaspielen ohne Niederlage Favorit gegen das Kurz-Team. Von Falk Janning

Wie sind die Voraussetzungen vor der Partie? "Mutig, entschlossen und läuferisch gut", erlebte Fortuna-Coach Marco Kurz seine Fortunen vergangene Woche beim überraschenden 2:1-Erfolg in Freiburg. Daran wollen die Rot-Weißen gegen Nürnberg anschließen. Die Gäste aus Mittelfranken sind durch die Niederlage der Freiburger gegen Düsseldorf näher an Rang zwei herangerückt. Sie wollen aufsteigen und in der Arena ihre Serie von elf Ligaspielen ohne Niederlage (davon sechs Siege) verteidigen.

Wem gebührt die Favoritenrolle? Den Nürnbergern, die Kurz derzeit als "Top-Team der Liga" sieht. Fortunas Chance könnte die Auswärtsschwäche der Franken sein: Während sie im eigenen Stadion noch ungeschlagen sind (sechs Siege, fünf Remis) und damit das drittbeste Heimteam der Klasse stellen, gehören sie in der Auswärtstabelle als Zehnter zur unteren Hälfte. Die Bilanz des FCN weist in der Fremde vier Siege und vier Niederlagen aus, dazu kommen zwei Remis.

Wer ist in besserer Form? Am vergangenen Spieltag stellte Fortuna die bessere Mannschaft, zeigte beim 2:1-Erfolg in Freiburg eine ihrer besten Saisonleistungen. Die Nürnberger bekleckerten sich dagegen bei ihrem 1:1 gegen Bochum nicht mit Ruhm.

Wer hat in welchem Mannschaftsteil Vorteile? In der Defensive steht Fortuna derzeit besser. Nürnberg hat 28 Gegentore kassiert (Fortuna: 26), lediglich sechs Teams aus der unteren Tabellenhälfte haben eine noch schlechtere Quote. Der "Club" zeigte sich auch gegen Bochum in der Rückwärtsbewegung anfällig, stellt jedoch mit 40 Treffern die zweitbeste Offensive nach dem SC Freiburg.

Wer hat im direkten Vergleich die Nase vorn? Die Bilanz ist aus Düsseldorfer Sicht klar negativ: Von 44 Partien hat Fortuna nur zwölf gewonnen, aber 23 verloren - bei einem Torverhältnis von 60:80. Ausgeglichen ist allerdings die Bilanz in der 2. Liga: Drei Siegen stehen drei Niederlagen gegenüber, einmal trennten sich die Teams remis. Das jüngste Heimspiel verloren die Rot-Weißen vor exakt einem Jahr mit 1:3. Nach der Führung durch Joel Pohjanpalo (67.) kassierte Michael Rensing innerhalb von 16 Minuten drei Gegentore durch Niklas Stark, Danny Blum und Sebastian Kerk.

Wie lief das Hinspiel? Die Mannschaften treffen sich schon zum dritten Mal in dieser Saison. Die bisherigen Partien gewann Nürnberg, mit 5:1 im DFB-Pokal und mit 1:0 in der Liga, als beide Teams mit Temperaturen um 40 Grad im Schatten zu kämpfen hatten.

Welche Spieler fehlen? Fortuna muss auf die Rekonvaleszenten Didier Ya Konan und Emmanuel Iyoha verzichten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf und Marco Kurz empfangen 1. FC Nürnberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.