Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 22.28 Uhr

Testspielpleite
Fortuna unterliegt dem BVB mit 0:2

Fotos: BVB besiegt Fortuna mit 2:0
Fotos: BVB besiegt Fortuna mit 2:0 FOTO: dpa, din
Die Fortuna hat ihr erstes Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Marbella verloren. Gegen Bundesligist Borussia Dortmund unterlag die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel mit 0:2.  Von Jessica Balleer, La Linea

Das Testspiel begann munter. Doch Fortuna Düsseldorf war von Beginn an in die eigene Hälfte gedrängt. Dortmund drückte, die Abwehr stand hoch und sorgte dafür, dass der BVB erste Torchancen kreierte. Nach nur neun Minuten kam Yarmolenko frei vor Torwart Tim Wiesner, der das Tor der Fortuna hüten dürfte, zum Abschluss. Wiesner aber parierte sicher. 

Bereits nach 12 Minuten musste BVB-Coach Peter Stöger dann wechseln. Bartra kam für Guerreiro aufs Feld, der sich an den Oberschenkel fasste und das Zeichen gab, dass es für ihn nicht weitergeht. Den Spielfluss des Bundesligisten störte das nicht.

Denn wenig später war es Dortmunds Mo Dahoud, der zu einer Torchance kam. Aus 17 Metern zog er ab. Den singenden Fortuna-Fans stockte kurz der Atem - doch der Schuss ging ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Fortuna hingegen fand offensiv kaum statt. Erst ein misslungener Rückpass von Shinji Kagawa brachte die erste Möglichkeit: Der wieselflinke Benito Raman bekam den Ball auf den Fuß, lief auf Keeper Weidenfeller zu und zog ab. Doch auch Weidenfeller war hellwach und wehrte sicher ab.

Raman vergibt Fortunas beste Chance

Die Großchance zum 1:0 hatte dann erneut Raman für Düsseldorf. In der 26. Minute jubelten die rot-weißen Fans bereits, nachdem Raman abgezogen hatte. Doch der Ball zappelte am Außennetz. Die erste Halbzeit endete 0:0.

Man merkte beiden Mannschaften an, dass dieses Spiel mitten hinein in die harte Vorbereitung auf das neue Jahr fiel. Schnelligkeit und Spritzigkeit fehlten sowohl dem Underdog Fortuna, als auch dem Bundesligisten Dortmund. Dennoch startete die zweite Hälfte ähnlich unterhaltsam, wie die erste. 

Während das Flutlicht aufgedreht wurde, ging die Temperatur im Stadion in La Linea mit jeder Spielminute weiter runter. Mit Wiederanpfiff spielte der BVB weiter offensiv und verlagerte das Spielgeschehen auf das rechte Drittel des Rasens, vor das Tor von Tim Wiesner. In der 53. verzog erst Toljan, dann legte Yarmolenko (60.) den Ball zwei Meter am Tor vorbei. Die Führung wäre längst verdient gewesen, denn die Fortuna konnte den Angriffen nichts als Kampfgeist entgegensetzen. 

Folgerichtig passierte dann in der 72. Minute doch noch, was sich angekündigt hatte. Dortmunds Nummer 14, Alexander Isak, besorgte das 1:0 für den BVB. Wiesner im Tor der Fortuna hatte keine Chance, den Gegentreffer zu verhindern.

Mit einer gekonnten Brustannahme legte Isak den Ball auf Kagawa ab, der spielte rechts raus auf Yarmolenko. Dessen Pass in den Fünfmeterraum musste Isak dann nur noch einbetten.

Yarmolenko kaum zu halten

Fortunas Defensive konnte nur dabei zusehen, wie die Dortmunder Angriffe vortrugen und sich Torchancen erarbeiteten. Immer wieder marschierte und dribbelte der bärenstarke Yarmolenko über den rechten Flügel und setzte damit Niko Gießelmann unter Druck. So fiel auch das 2:0 durch Kagawa, nachdem Dortmunds auffälligster Mann in der 83. antrat, Fortunas Verteidigung überlief und seine zweite Torvorlage des Tages gab. 

Für die Fortunen ging es nach dem Abpfiff zurück ins 70 Kilometer entfernte Marbella. Dort bereitet sich Funkels Team auf das zweite Testspiel des Wintertrainingslagers vor. Am Dienstag trifft die Mannschaft auf Standard Lüttich. Und damit wartet wieder ein Gegner, gegen den es die Düsseldorfer schwer haben werden.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf unterliegt Borussia Dortmund mit 0:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.