| 21.20 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Verdacht auf Wadenbeinbruch bei Duman

Porträt in Bildern: Das ist Taylan Duman
Porträt in Bildern: Das ist Taylan Duman FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Sein Profi-Debüt für Fortuna Düsseldorf dürfte Taylan Duman nicht in guter Erinnerung behalten. Fortuna kam gegen Dynamo Dresden unter die Räder – und zu allem Überfluss verletzte sich der 19-Jährige auch noch.

Nach 61 Minuten musste der Mittelfeldspieler beim Stand von 0:3 ausgewechselt werden, Arianit Ferati kam in die Partie. Der Verdacht von Ulf Blecker: Wadenbeinbruch. Duman konnte gar nicht auftreten. "Ich habe Angst, dass das Wadenbein verletzt ist", sagte der Mannschaftsarzt. Ein MRT am Samstag soll Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen. "Falls sich bei Duman der Verdacht auf einen Wadenbeinbruch bestätigen sollte, wäre das typisch für unsere Saison", sagte Trainer Friedhelm Funkel.

Auch Linksverteidiger Lukas Schmitz konnte die Partie nicht zu Ende spielen, er blieb nach der ersten Halbzeit in der Kabine. Anderson Lucoqui nahm seinen Platz ein. "Lukas hat Schmerzen im Oberschenkel und wurde vorsorglich runtergenommen. Hoffentlich noch rechtzeitig vor einem Muskelfaserriss", sagte Blecker. Auch bei dem 28-Jährigen steht eine MRT-Untersuchung an.

(jado)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Verdacht auf Wadenbeinbruch bei Taylan Duman


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.