| 13.56 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Madlung hat wieder Rücken

Fortuna Düsseldorf: Verletzter Alexander Madlung hat wieder Rücken
Alexander Madlung musste das Mittwochtraining nach 15 Minuten abbrechen. FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Alexander Madlung hat es nicht leicht: Fortunas Innenverteidiger musste schon in Kaiserslautern verletzt zuschauen, gegen Karlsruhe handelte er sich eine Sperre ein. Beim 0:3 gegen Dresden verzichtete Trainer Friedhelm Funkel schließlich auf den 34-Jährigen, der nun erneut angeschlagen ist. Von Jan Dobrick

Es ist wie verhext: Fortunas Abwehrchef kommt in dieser Saison auf keinen grünen Zweig. Madlung plagt sich immer wieder mit Rückenproblemen herum. Das Mittwochtraining brach der Routinier nach 15 Minuten ab. Der Rücken tat weh, die Muskulatur musste in der Kabine gelockert werden. Der Abwehrhüne brauste schließlich mit seinem Wagen davon, als die Kollegen gerade mit der Trainingseinheit fertig waren.

Ferati fällt gegen St. Pauli aus, Rensing ist verschnupft

"Hoffentlich kann er am Donnerstag wieder trainieren", sagte Funkel, der bei strömendem Regen 75 Minuten im Arena-Sportpark trainieren ließ. 20 Spieler und zwei Torhüter waren dabei. Der verletzte Taylan Duman joggte ein paar Runden. Die obligatorischen Passübungen standen ebenso auf dem Programm wie Angriffe über die Flügel – launig kommentiert von Co-Trainer Peter Hermann: "Der Pass war gut, ja, ja, ja, der war jetzt richtig schlecht."

Kevin Akpoguma suchte man vergebens. Der Innenverteidiger war gerade erst von den Länderspielen mit der U21 zurückgekehrt und ließ sich drinnen behandeln. Ihlas Bebou ist von seiner Tour mit der Nationalmannschaft Togos noch nicht zurück. Michael Rensing ersparte sich den Regenguss. Gegen den FC St. Pauli wird der erkältete Torhüter am Sonntag (13.30 Uhr/Live-Ticker) aber wohl auflaufen können.

"Das Wetter ist herrlich, die Plätze sind nass und der Ball läuft"

Anders sieht es bei Arianit Ferati aus. "Er liegt grippekrank im Bett und fällt aus", betonte Funkel, den die nassen Füße nicht wirklich störten: "Das Wetter ist herrlich, die Plätze sind nass und der Ball läuft", sagte der Trainer. Axel Bellinghausen freute sich über die Arbeitseinstellung der Kollegen: "Wir haben jetzt zwei Tage geackert. Am Freitag wird das Pensum etwas heruntergefahren, damit wir uns Körner für Sonntag aufsparen."

Vielleicht steht dann Oliver Fink wieder im Kader des Zweitligisten. "Möglich ist das", deutete Funkel an. Auch der rekonvaleszente Marcel Sobottka trainiert mit der Mannschaft, ist aber noch nicht ganz so weit wie sein Kapitän. "Er ist noch vorsichtiger", sagte Funkel. Doch auch der 22 Jahre alte Mittelfeldmann, der in dieser Saison immerhin schon vier Tore erzielt hat, könnte in Hamburg eine Option sein. "Es ist gut, dass einige Spieler zurückgekommen sind", sagte der Coach erleichtert. Und Bellinghausen ergänzte: "Dann wird es auch für den Trainer schwieriger."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Verletzter Alexander Madlung hat wieder Rücken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.