| 09.28 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna verliert Punkte und drei Spieler

Akpoguma wird verletzt vom Platz getragen
Akpoguma wird verletzt vom Platz getragen FOTO: dpa, rwe gfh
Düsseldorf. Kevin Akpoguma wird mit einem Bruch des ersten Halswirbels ins Krankenhaus gebracht, André Hoffmann sieht die Rote Karte nach einer Notbremse und Adam Bodzek Gelb-Rot. Die Rot-Weißen unterliegen St. Pauli mit 1:3. Von Thomas Schulze

Friedhelm Funkel hatte gesagt, es gebe keine Überraschungen mehr im Fußball. Jeder wisse heutzutage alles über den anderen. Aber der Trainer der Fortuna wartet in dieser Saison doch immer wieder mit der ein oder anderen Kleinigkeit auf. Zum Beispiel im personellen Bereich. Mal beförderte er das Talent Robin Bormuth zum Innenverteidiger, mal verpasste er den Nachwuchsspielern einen Dämpfer, indem er ankündigte, dass sie in der Rückrunde weniger Einsatzzeiten erhalten, mal hielt er ungewohnt lange an Routinier Alexander Madlung in der Abwehr fest.

Auch gestern ließ seine Personalentscheidung aufhorchen. Nachdem klar war, dass Torjäger Rouwen Hennings aufgrund eines Magen-Darm-Virus' derart geschwächt ist, dass er nicht auflaufen kann, deutete alles darauf hin, dass der kampfstarke Marcel Sobottka wieder in die Mannschaft kommt und einen Platz im Mittelfeld einnimmt und Oliver Fink dafür in die Spitze vorrückt.

Denkste! Funkel blieb seiner Linie treut, möglichst wenig an einer gut funktionierenden Mannschaft zu ändern, und die hatte am Sonntag in Dresden (1:1) "die beste Leistung gebracht, seit ich in Düsseldorf bin". So änderte er die Position in der Spitze, ohne zu rochieren. Die Position im Sturm von Torjäger Hennings übernahm Özkan Yildirim.

Nach nur zehn Minuten kam Sobottka dennoch auf's Feld, als Kevin Akpoguma nach einem Luftkampf mit Bernd Nehrig mit einer Halskrause vom Platz getragen wurde. Sobottka nahm den Platz von Kaan Ayhan im Mittelfeld ein, der in die Innenverteidigung ging. Die Viererkette, in der erstmals André Hoffmann und Ayhand die Zentrale bildeten, stand relativ sicher. Die Hamburger kamen kaum einmal vor der Gehäuse von Torhüter Michael Rensing, geschweige denn gefährlich.

Fortuna war 83 Minuten lang die eindeutig bessere Mannschaft. Ein Schuss von Christian Gartner (20.) touchierte nach schöner Vorarbeit von Ihlas Bebou nur den Pfosten. Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber die größte Chance in Unterzahl, unmittelbar nach der Gelb-Roten Karte gegen Adam Bodzek. Nach einer Balleroberung von Fink kam der Pass von Bebou auf Yildirim aber zu unsauber, so dass Torhüter Philipp Heerwagen den Winkel verkürzen konnte. In der 72. Minute klingelte es dann aber endlich. Nachdem ein Schuss von Emmanuel Iyoha abgeblockt wurde, traf André Hoffmann flach ins Eck. Doch St. Pauli erzielte den Ausgleich quasi aus dem Nichts. Und es kam noch schlimmer. Torschütze Hoffmann sah nach einer Notbremse die Rote Karte und die Gäste drehten durch den direkt verwandelten Freistoß von Christopher Buchtmann das Spiel. Das war aufgrund des Spielverlaufs dann doch überraschend.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf verliert gegen St. Pauli Punkte und drei Spieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.