Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 07.09 Uhr

Trainingslager in Marbella
Was haben die Fortunen eigentlich in ihren Koffern?

Fortuna-Tross in Spanien gelandet
Fortuna-Tross in Spanien gelandet FOTO: Jessica Balleer
"Esport" ist für die Profis von Fortuna Düsseldorf kein Fremdwort. Selbst im Winter-Trainingslager in Marbella darf die Spielkonsole für manch einen Kicker nicht fehlen. Die Fortuna-Profis verraten, was sie sonst noch eingepackt haben. Von Jessica Balleer, Marbella

Nach drei Stunden Flug und einigen Turbulenzen dauerte es auch am Gepäckband am Flughafen von Málaga ein wenig, bis die schwarzen Taschen und Koffer der Spieler von Fortuna Düsseldorf über das Band anrollten. Dabei waren die meisten Gepäckstücke nicht sonderlich groß, die die Profis für das einwöchige Trainingslager in Spanien aufgegeben hatten. Wertvolle Fracht war aber durchaus mit dabei, unter anderem im Koffer des 20-jährigen Taylan Duman.

Was aber hatten die Profis in ihre Gepäckstücke gepackt, um eine Woche im spanischen Marbella auf nichts verzichten zu müssen? "Meine Zahnbürste!", antwortete Jerome Kiesewetter schlagfertig. Natürlich dürfe auch das Smartphone und ein Tablet nicht fehlen, um per Videochat mit den Liebsten in der Heimat in Kontakt zu bleiben. Rouwen Hennings scheint eher Wert auf Körperpflege zu legen. Der Stürmer nannte seinen Kulturbeutel als erstes und wichtigstes Gut. Neben dem Handy und einem Ladegerät gebe es für ihn aber keine wirklich unverzichtbaren, materiellen Dinge. So ähnlich sieht das auch Fortunas Mittelfeldtalent Florian Neuhaus, das sich allenfalls auf dem Tablet mal Serien oder Filme anschauen wolle, wenn die Fortunen gerade nicht am Ball oder im Einzelgespräch bei Trainer Friedhelm Funkel gefordert sind. Andere Teamkameraden bei Fortuna gaben mehr Einblicke.

Für Anderson Lucoqui, den guten Kumpel von Neuhaus, ist Musik ganz wichtig. Die Kopfhörer wie zum Beweis noch auf den Ohren, erklärte er, dass Rapper Cro auf seiner Musikliste ganz oben stehe. Dessen neues Album "Psychologe" ist bei Lucoqui derzeit angesagt. "Auf jeden Fall musste meine Playstation mit!", sagte dagegen Duman. Der 20-Jährige verriet, dass sich auch in den trainingsfreien Minuten an der Konsole alles um Fußball drehe – nur eben elektronisch. "Wir spielen vor allem Fifa", sagte Duman und blickte zu Kiesewetter und Teamkollege Gökhan Gül, die beide grinsend zustimmten. Bei der Frage nach dem besten Spieler an der Konsole aber herrschte Unstimmigkeit. Denn Kiesewetter, Gül und Duman beanspruchten den Titel des besten Fifa-Zockers jeweils vehement für sich. 

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Kaan Ayhan sagte, er habe unter anderem ein paar schicke Klamotten für den freien Abend eingepackt, den Trainer Funkel seinen Spielern erfahrungsgemäß pro Trainingslager gewährt. Auch eine Kappe dürfe bei Ayhan auf keiner Reise fehlen. Beim Thema "bester Playstation-Spieler der Fortuna" schwieg Ayhan erst genüsslich und sagte dann, dass der wahre Meister dazu lieber schweige.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Was haben die Fortunen eigentlich in ihren Koffern?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.