Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Was sich auf dem Weg zur Arena alles ändert

Fortunas Zuschauerschnitt im Jahresvergleich
Fortunas Zuschauerschnitt im Jahresvergleich
Düsseldorf. Die neue Saison bringt einige Änderungen für Fortuna-Fans mit sich. Diese betreffen vor allem die An- und Abreise zu den Heimspielen.

Anreise

  • Die U-Bahn-Wagen-Situation hat sich entspannt. Daher entfällt der Bus-Shuttle zwischen der Altstadt und der Arena. Dafür wird der Shuttle ab Kennedyplatz mit Halt an der Theodor-Heuss-Brücke, dem Golzheimer Platz und der Stockumer Kirchstraße wieder angeboten.

Arena

  • Der Einlassbeginn und die Öffnung der Kassenhäuser erfolgt 90 Minuten vor dem Anpfiff (außer VIP).
  • Print@Home-Tickets können ab sofort an den normalen Drehkreuzen benutzt werden - abgesehen vom Gästeeingang. Es erfolgt kein Zugang mehr über die VIP-Eingänge.
  • Es besteht ein generelles Taschenverbot für Taschen größer als DIN-A4-Format. Es gilt zu berücksichtigen, dass kaum Abgabemöglichkeiten vorhanden sind.
  • Es besteht eine einseitige Sperrung des so genannten "Löwenganges" vor dem Spiel vom Parkplatz P2 kommend in Richtung U-Bahnhof Esprit-Arena/Messe Nord sowie nach dem Spiel in umgekehrter Richtung.
  • Der Sporthallenweg ist bei Risikospielen grundsätzlich gesperrt.
  • Der Parkplatz P5 steht aufgrund von Baumaßnahmen nicht zur Verfügung.
  • Ab dem zweiten Heimspiel gibt es einen "Infopunkt" im ehemaligen Fortuna-Fanshop im Süd-Eingangsbereich.

Abreise

  • Aktuell laufen Baumaßnahmen auf dem Bahnsteig 1 für ein festes Einstiegsgeländer. Bitte dem Ordnungsdienstes Folge leisten.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Was sich auf dem Weg zur Arena alles ändert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.