| 11.40 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Wer soll Bellinghausen ersetzen?

Kurz setzt auf Regeneration
Kurz setzt auf Regeneration FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Gegen den 1. FC Nürnberg zeigte Fortuna Düsseldorf wieder eine gute Leistung, und wieder gibt es eigentlich keinen Grund, die Startelf für das Spiel bei 1860 München am Samstag (13 Uhr/Live-Ticker) zu verändern. Allerdings fällt Linksverteidiger Axel Bellinghausen aus. 

Der Routinier sah in der Partie gegen Nürnberg seine fünfte Gelbe Karte und ist damit für das wichtige Spiel bei den "Löwen" gesperrt. Trainer Marco Kurz hat allerdings adäquaten Ersatz: Er kann den gelernten Linksverteidiger Lukas Schmitz von der Sechser-Position in die Viererkette zurückbeordern, defensive Mittelfeldspieler gibt es in Fortunas Kader zur Genüge. Eine andere Möglichkeit wäre, Julian Schauerte auf die Linksverteidigerposition zu verschieben und die Lücke auf der rechten Seite mit Julian Koch oder Kevin Akpoguma zu stopfen. 

Neben Bellinghausen muss Kurz auch auf Emmanuel Iyoha verzichten. Dem Youngster macht noch immer der lädierte Hüftbeuger zu schaffen. Didier Ya Konan, Marcel Sobottka und Sercan Sararer, der nach dem Nürnberg-Spiel zunächst mit dem Training aussetzte, sind hingegen wieder fit.

Nun liegt es an Ihnen: Wer soll in der Startelf gegen 1860 München stehen?

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Wer soll Axel Bellinghausen ersetzen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.