| 14.23 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Wer soll gegen Heidenheim in der Startelf stehen?

Fortuna trainiert an Altweiber im strömenden Regen
Fortuna trainiert an Altweiber im strömenden Regen FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. So gut waren die personellen Voraussetzungen lange nicht mehr: Fortuna Düsseldorfs Chefcoach Marco Kurz muss nur auf wenige verletzte Profis verzichten. Wer die Wahl hat, hat die Qual – wen würden Sie im Auftaktspiel gegen den 1. FC Heidenheim aufstellen? Von Christoffer Kleindienst

Kaan Akca und Sergio da Silva Pinto werden definitiv ausfallen – gleiches gilt allerdings auch für Emmanuel Iyoha: Der Youngster zog sich am Mittwoch eine Muskelverletzung im Hüftbeuger zu, ein Einsatz am Samstag ist nicht möglich. Hinter Marcel Sobottka steht derweil ein Fragezeichen, er hat seinen Muskelfaserriss auskuriert und trainierte in dieser Woche größtenteils individuell.

Unsere User können nun abstimmen, wer gegen Heidenheim am Samstag in der Startelf stehen soll. Dabei stehen alle Profis zur Wahl, die voraussichtlich einsatzbereit sind. Sobald das Voting beendet wird, wählen wir die "beliebtesten" Spieler aus, die in das von Kurz bevorzugte 4-2-3-1- oder 4-4-2-System passen. Los geht's:

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Wer soll gegen den 1. FC Heidenheim spielen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.